6 Ringe am Valentinstag für Crawford und Green

6 Ringe am Valentinstag für Crawford und Green

Der Valentinstag ist immer etwas Besonderes. Selbst bei den Winterspielen, wo jeder sein Bestes geben will, bleibt Zeit für ein bisschen Romantik. Das ist auch in der Biathlonfamilie nicht anders, und um den Tag der Liebe gebührend zu feiern, treffen wir uns mit den Kanadiern Rosanna Crawford und Brendan Green, die sich kurz vor Pyeongchang 2018 verlobt haben. 

 „Es ist wirklich toll,“ sagt Crawford, als wir uns an einem der seltenen Ruhetage im olympischen Biathlonprogramm hier in Südkorea zusammensetzen. „Brendan und ich sind so glücklich! Wir sind schon seit vor Vancouver offiziell ein Paar. Für uns sind das jetzt also die dritten Winterspiele, bei denen wir zusammen sind, und es ist unglaublich, die Höhen und Tiefen unserer Sportlerkarrieren miteinander zu teilen: Wir wissen genau, was dazugehört, es hierher zu schaffen, und mit der Verlobung wissen wir jetzt außerdem, dass wir glücklich sein können, egal was passiert.

Für beide war es ein schwieriger Einstieg in die olympischen Wettkämpfe bei den Sprints am vergangenen Wochenende, aber das hat ihnen die gute Laune nicht verderben können. Crawford schlug sich sehr gut in der Verfolgung und konnte über 30 Plätze gutmachen, um am Ende auf Platz 19 ins Ziel zu kommen, für sie das bislang beste Ergebnis bei Winterspielen. Auch wenn Green sich nicht für die Verfolgung qualifizieren konnte, hat das Resultat seiner Verlobten ihn motiviert, optimistisch in das bevorstehende Einzelrennen zu gehen.

6 Ringe am Valentinstag für Crawford und Green

It is clear, by the way they talk, that their mutual support is something they both rely on, for both their careers and lives.

Es ist kaum zu übersehen, dass beide sich auf die Unterstützung des jeweils anderen verlassen, sportlich und menschlich.

Dass ich drei Winterspiele zusammen mit Rosanna erleben darf, ist einzigartig und besonders, etwas, woran man festhalten muss“, so Green: Wir haben ein hartes Jahr hinter uns, vor allem Rosanna, die im Frühjahr ihren Bruder verloren hat, und dann ist im Sommer auch einer meiner Lieblings-Biathlontrainer gestorben. 2018 läuft also besser an: Rosanna hat es in Ruhpolding aufs Podest geschafft, jetzt die Verlobung, wir hoffen also, dass es für uns weiter bergauf geht.

Die beiden gönnten sich vor der Anreise nach Südkorea noch einen Kurzurlaub in Lake Louise, und da haben sie sich dann verlobt.

Brendan hat mich gefragt...“ sagt Crawford mit einem strahlenden Lächeln und einem Blick zu ihrem Zukünftigen: „Wir hatten schon darüber gesprochen, wir sind ja schon 8 Jahre zusammen, also spricht man natürlich irgendwann darüber. Aber wir wollten nichts überstürzen, wir wollten das machen, wenn es für uns sportlich ruhiger wird, und ich denke, das ist jetzt so langsam der Fall. Es war etwas ganz Besonderes: Wir waren zwei Nächte in Lake Louise, im Fairmont Chateau, das war wunderschön. Brendon hat mich am zweiten Tag gefragt...

Hingekniet hat er sich dabei nicht, aber er hat sich trotzdem etwas Kreatives einfallen lassen, und Rosanna wird vor Freude noch mal ganz rot, als sie es erzählt: „Zu besonderen Anlässen in unserer Beziehung hat mir Brendon mit Malkreide kleine Karten gemalt. Meistens zeichnet er, was gerade in unserem Leben passiert, also hat er ein kleines Buch über unsere Beziehung gemacht und mich dann gefragt, ob ich ihn heiraten will... das war wirklich toll!

6 Ringe am Valentinstag für Crawford und Green

Green hat sich wirklich um jedes Detail gekümmert, und erklärt, dass er sie schon seit dem Herbst hatte fragen wollen, dass aber der Ring nicht fertig war.

Den Ring hat ein Goldschmied aus Canmore angefertigt, der auch die Ringe für Rosannas Eltern und ihre Schwester und deren Ehemann gemacht hat,“ erklärt er: „Ich wusste also, dass dieser Goldschmied aus Canmore ihn machen muss: Da sind die „Three Sisters“ drin, das sind die Hausberge von Canmore, und die Diamanten stehen für die Sterne.

Es sind außerdem 5, was natürlich mit Biathlon zu tun hat,“ fügt Crawford hinzu und zeigt den Ring, den sie an der linken Hand trägt. Aber als Green ihr sagt, dass er beim Goldschmied auf fünf Diamanten bestanden hat, ist sie sprachlos: Das wusste sie nicht.

Die Sterne über den Three Sisters stehen allerdings nicht nur für die Biathlonscheiben, sondern auch für die Sterne, die sie am allerersten Abend gesehen haben.

6 Ringe am Valentinstag für Crawford und Green

Als wir uns kennenlernten, war ich noch eine Juniorin in der Nationalmannschaft und er schon bei den Senioren,“ verrät uns Crawford: „Wir konnten uns also sehen, waren aber bis 2009 nie in derselben Mannschaft oder beim selben Trainer. Aber ich glaube, wir waren erst bei den Winterspielen offiziell in einer Mannschaft. Wir hatten dann Skiroller-Testläufe für Kanada, und irgendwann hat Tom danach bei sich zuhause eine Party gefeiert. Wir haben am Feuer gesessen, und Bren und ich sind dann spazieren gegangen... haben geredet und die Sterne angeschaut...

Dann sind wir auf unterschiedliche Wettkämpfe gefahren, er im Weltcup und ich im IBU Cup, aber wir haben uns viel geschrieben, und als wir Weihnachten zuhause waren, hat er mich zum Skifahren eingeladen. Es gab heißen Kakao, Kekse... und dann war es offiziell!

Als Paar ständig unterwegs zu sein, bei Wettkämpfen und im Training weit weg von zuhause, das ist nicht leicht, meint man, aber für die beiden ist das normal und deshalb, so Green, nie wirklich ein Problem gewesen: „Als Sportler eine Beziehung zu haben, ist sicher etwas anders, aber ich glaube, dass Rosanna und ich viel Glück haben, weil wir in derselben Liga antreten und zusammen trainieren. Wir verbringen viel Zeit zusammen, deshalb ist es einfach für uns. Wir verstehen einander inzwischen gut und wissen, ob der andere gerade Zeit für sich oder eher Nähe braucht.

6 Ringe am Valentinstag für Crawford und Green

Es ist so viel besser,“ fügt Crawford hinzu. „Ich glaube nicht, dass ich es ohne Brendan so weit geschafft hätte. Er ist nicht nur ein großer Teil meines Lebens, sondern auch meiner Karriere. Ich bin unendlich froh, dass wir uns gefunden haben und diese Leidenschaft teilen. Ich glaube, schwierig wird es erst, wenn wir uns aus dem Sport zurückziehen und nicht mehr jeden Tag 12 Stunden zusammen verbringen!

Am Valentinstag tritt Crawford im Einzel an, eine Disziplin, die sie, wie sie sagt, noch nie gemacht hat, aber in der sie die besten Ergebnisse errungen hat, einschließlich des ersten Podestplatzes im Weltcup vor weniger als einem Monat in Ruhpolding. Egal, wie das Abendrennen ausgeht, eins weiß sie sicher: Sobald sie wieder im Olympischen Dorf ist, ist ihr Mann wieder an ihrer Seite.

Nach unserem netten Gespräch für dieses Interview sehen wir die beiden zusammen weggehen, und die Eintracht und Liebe zwischen den beiden sind selbst dann nicht zu übersehen, wenn sie einfach nur zum Bus gehen. Wir hoffen also, Sie sehen es uns nach, wenn wir am Valentinstag mal etwas kitschig werden und Ihnen allen wünschen, dass Sie auch eine so große Liebe finden wie die von Brendan Green und Rosanna Crawford.

6 Ringe am Valentinstag für Crawford und Green

Photos: C. Manzoni/NordicFocus

Top