Gabriela Koukalová verpasst Olympische Winterspiele in Pyeongchang

Gabriela Koukalová verpasst Olympische Winterspiele in Pyeongchang

Bei einer Pressekonferenz heute Nachmittag gab der Präsident der tschechischen Biathlon-Union Jiří Hamza  bekannt, dass Gabriela Koukalová die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang verpassen wird.

"So, wie es ihr im Moment geht, kann sie nicht voll trainieren, und sie hat immer noch Probleme. Wir haben entschieden, dass Koukalová die gesamte Saison aussetzen wird. Es war keine leichte Entscheidung, und wir haben das mit ihr und ihrem Trainer abgestimmt", so Hamza auf Biathlon.cz. Er fügte hinzu, dass Koukalová weiter behandelt wird.

Gabriela Koukalová verpasst Olympische Winterspiele in Pyeongchang

"Habe mein Bestes gegeben"

Die Tschechin,  die zweimal olympisches Edelmetall holte,  kämpft seit dem Sommer mit Problemen an Wade und Achillessehne und konnte so weder im Sommer wie geplant trainieren noch an den bisherigen Rennen der Saison 2017-18 im BMW IBU Weltcup teilnehmen.

*"Ich habe mein Bestes gegeben, um wieder einzusteigen, aber im Training gab es viele Probleme. Es ist sehr schade, dass ich bei den Olympischen Winterspielen nicht antreten kann, da dass für jeden Sportler ein Highlight ist," so die IBU-Sprintweltmeisterin 2017.
 *

Top