IBU Cup 2 – Premiere in Lenzerheide

IBU Cup 2 – Premiere in Lenzerheide

Lenzerheide in der Schweiz begrüßte die 138 Herren und 116 Damen aus 40 Ländern mit strahlendem Sonnenschein zu den Wettkämpfen des zweiten IBU Cups 2017. Wie schon in Sjusjøen wird auch in Lenzerheide zum ersten Mal ein IBU Cup ausgetragen. Das Organisationskomittee tut alles in seiner Macht stehende, um allen Mannschaften während der kommenden drei Tage die bestmöglichen Bedingungen zu bieten.

IBU Cup 2 – Premiere in Lenzerheide

Steile Anstiege

Das Stadion war heute sonnendurchflutet während des offiziellen Trainings und tauchte die spektakuläre Landschaft in wunderschönes, warmes Licht. Doch für das Wochenende wurden bereits Wolken und Schnee vorhergesagt. Der Renndirektor des IBU Cups, Felix Bitterling, sagte jedoch, dass sich das nicht auf die Qualität der Strecken auswirken wird. „Wir mussten den Großteil des benötigten Schnees selbst produzieren, doch alle Strecken sind fertig präpariert und bieten sehr gute Bedingungen für die Athleten. Allerdings hat es das Streckenprofil in sich: Es gibt einige steile Anstiege. Der höchste Punkt liegt bei knapp 1400 Metern. Daher könnte auch die Höhenlage manchen Athleten Probleme bereiten.“

IBU Cup 2 – Premiere in Lenzerheide

Biathlonstadion

Das Biathlonstadion Lenzerheide ist das modernste und gleichzeitig einzige in der ganzen Schweiz, das eine offizielle IBU A-Lizenz erhalten hat (im August 2017). Obwohl es erst 2013 gebaut wurde, fanden hier schon einige internationale Biathlonveranstaltungen statt: Zwei IBU Junior Cups wurden in der vergangenen Saison abgehalten und es wird Ausrichtungsort der IBU Jugend- und Junioren-WM 2020 sein. Lenzerheide ist auch bekannt als das Zuhause der Gasparin-Schwestern. Die Jüngste, Aita, kennt sich hier sehr gut aus und wird ebenfalls im IBU Cup dabei sein. „Natürlich kann das ein Vorteil für mich sein, dass ich die Strecke kenne und den Wind einschätzen kann.“ Mit einem Lächeln fügt sie hinzu: „Aber es kann auch ein Nachteil sein. Wenn man müde ist, weiß man genau, wie schwer der nächste Anstieg ist und das kann einen ziemlich demotivieren.“

IBU Cup 2 – Premiere in Lenzerheide

Die Besten in der Gesamtwertung

Die derzeit Führenden in der IBU-Cup-Gesamtwertung sind die Norweger Thekla Brun-Lie und Fredrik Gjesbakk. Hinter ihnen liegen Uliana Kaisheva und Alexey Slepov aus Russland. Alle vier haben beim Saisonauftakt in Sjusjøen sehr gute Leistungen gezeigt. Zweifellos werden sie auch in Lenzerheide versuchen, ihre Topplatzierungen zu verteidigen und zu festigen. Neben diesen Vier und ihren starken Mannschaftskollegen gibt es noch einige andere, die auf das Treppchen laufen können. Ein Auge sollte man auf alle Fälle auf Nadine Horchler und Florian Graf aus Deutschland, Chloe Chevalier und Antonin Guigonnat aus Frankreich und Elisabeth Hoegberg und Tobias Arvidson aus Schweden haben. Aristide Begue aus Frankreich, der Gesamtsieger der vergangenen Saison, musste die ersten Rennen der Saison aufgrund einer Verletzung auslassen, wird jedoch in Lenzerheide wieder an den Start gehen.

Wettkampfplan

Der IBU Cup 2 wird morgen mit der Einfachen Gemischten Staffel und der Gemischten Staffel eröffnet. Am Samstag folgen dann die Sprints und am Sonntag die Verfolgungen.

08. Dezember, Freitag

10:00 Einfache Gemischte Staffel

12:30 Gemischte Staffel

09. Dezember, Samstag

10:00 Sprint Damen

13:00 Sprint Herren

10. Dezember, Sonntag

10:00 Verfolgung Damen 

12:30 Verfolgung Herren

Top