IBU Cup 8 – Saisonende in Khanty-Mansiysk

IBU Cup 8 – Saisonende in Khanty-Mansiysk

Der letzte IBU Cup der Saison 2017/18 wird Morgen in Russland eröffnet: Austragungsort ist das Weltcup-erprobte Stadion von Khanty-Mansiysk, in welchem 55 Herren und 48 Damen aus 18 Nationen die letzten Rennen der Saison bestreiten.

Neue Disziplin

Der Saisonabschluss verspricht dank einer neuen Disziplin aufregend und voller Überraschungen zu werden. IBU-Cup-Renndirektor Felix Bitterling erklärt: „Mittwoch wird ein besonderer Tag für uns, denn wir werden zum ersten Mal bei einer internationalen IBU Veranstaltung einen Supersprint austragen. Die Regeln des Supersprints sind einfach: Er besteht aus zwei Teilen, der Qualifikation und dem Finale. Die Streckenlänge beträgt bei beiden 800m. Die Qualifikation ist ein Zeitrennen mit Einzelstarts in Intervallen von 30 Sekunden (und weicht damit für dieses Testrennen von den eigentlich festgelegten 15 Sekunden ab). Die Gesamtstreckenlänge beträgt 2,4km (dreimal 800m, unterbrochen von zwei Schießeinlagen – liegend, stehend). Die besten 30 Athleten aus der Qualifikation gehen zeitgleich in das Finalrennen über 4km (5 Runden à 800m mit vier Schießeinlagen – liegend, liegend, stehend, stehend). Sowohl in der Qualifikation als auch im Finale hat jeder Athlet 3 Nachlader pro Schießeinlage. Trifft er trotzdem nicht, muss er eine Strafrunde von 75m pro Fehler absolvieren. Beide Rennen werden am selben Tag durchgeführt.“

IBU Cup 8 – Saisonende in Khanty-Mansiysk

Führungswechsel

Neben der neuen Disziplin wird auch der Kampf um den IBU-Cup-Gesamtsieg das Stadion von Khanty-Mansiysk zum Kochen bringen. Nach Uvat ist die Führende in der Gesamtwertung der Damen, Chloe Chevalier aus Frankreich, auf Rang zwei zurückgefallen und teilt sich diesen Platz mit Nadine Horchler aus Deutschland. Nadines jüngere Schwester Karolin lieferte in Uvat eine fantastische Leistung ab und übernahm so die Führung. Ihr Vorsprung beträgt 28 Punkte, aber es stehen immer noch drei Wettkämpfe aus.

IBU Cup 8 – Saisonende in Khanty-Mansiysk

Die Deutsche ist begeistert von ihrer neuen Position in der Gesamtwertung: „Ich hoffe wirklich, dass ich den Gesamtsieg hole. Das ist mein Traum, denn ich habe es noch nie geschafft. Ich möchte gewinnen, aber ich verspüre deswegen keinen Druck. Ich sehe den kommenden Rennen gelassen entgegen.“ Über die neue Disziplin meint Karolin: „Ich habe es noch nie ausprobiert. Es ist also auch neu für mich. Aber ich freue mich auf den Supersprint, denn ich denke, es ist verrückt und gleichzeitig lustig, zwei Rennen an einem Tag zu laufen.“

Wechsel im Herrenfeld

Auch in der Gesamtwertung der Herren kam es nach den Wettkämpfen von Uvat zu einem Führungswechsel. Fredrik Gjesbakk aus Norwegen schob sich auf Rang zwei, während sein Mannschaftskollege Vetle Sjaastad Christiansen sich nach ganz vorn arbeitete und seine Führung auf 58 Punkte ausbaute.

IBU Cup 8 – Saisonende in Khanty-Mansiysk

In der IBU-Cup-Sprintwertung führt Karolin Horchler, doch zwei Rennen stehen noch aus. Chloe Chevalier liegt in der Verfolgungswertung ganz vorn. Bei den Herren liegt Gjesbakk sowohl in der Sprint- als auch Verfolgungswertung auf Rang eins. Die kommenden Wettkampftage werden entscheiden, welcher Athlet am Ende die kleine Kristallkugel in Händen halten wird und wer leer ausgeht.

IBU Cup 8 – Saisonende in Khanty-Mansiysk

Programmplan

Das Programm des IBU Cup 8 (MEZ +4 Stunden) lautet wie folgt:

Mittwoch

11:00 Supersprint Damen Qualifikation

13:00 Supersprint Herren Qualifikation

17:45 Supersprint Damen Finale

19:15 Supersprint Herren Finale

Freitag

11:00 Sprint Damen

14:00 Sprint Herren

Samstag

11:00 Verfolgung Damen 

13:30 Verfolgung Herren

Top