Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Heute vor 25 Jahren unterzeichneten im Edwardian International Hotel am Londoner Flughafen Heathrow 24 nationale Verbände die Gründungsurkunde der Internationalen Biathlon Union (IBU). Mit diesen Unterschriften auf einem Blatt Papier begann ganz offiziell die Geschichte der IBU. Von da an ging es für schon damals aufstrebende Sportart mit ihren vier Disziplinen Sprint, Einzel, Team und Staffel an sechs Weltcup-Austragungsorten weiter aufwärts auf heute sieben Disziplinen an neun Austragungsorten pro Saison.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1
Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Militärische Ursprünge
Diese traditionelle Sportart, die ihren Ursprung beim Militär mit vielen Schießständen tief im Wald hat, ist durch verschiedene Innovationen inzwischen zuschauer- und fernsehgerechter geworden. Mit der technischen Veränderung des Sportes entwickelte er sich dank zugänglicher und aufgeschlossener Sportler auch zu einem Medienliebling.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1
Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Politische Hintergründe der IBF (IBU)
Der Biathlon war lange Zeit Teil der UIPMB (Union Internationale de Pentathlon Moderne et Biathlon). Im Laufe der Jahre entstand Unmut über die Entwicklung des Biathlon, seine mangelnde Präsenz im UIPMB-Vorstand und insgesamt darüber, wie mit dem Biathlon innerhalb der Sportorganisation verfahren wurde. Aus dieser Unzufriedenheit heraus begann das Biathlon-Lager schon in den frühen 1980ern, sich mit dem Gedanken einer Ausgründung eines eigenen Wintersportverbandes zu befassen. Wie bei jeder politischen Bewegung dauerte die Umsetzung einige Jahre. Bis zur UIMPB-Sitzung im November 1992 im französischen Aix-Les-Bains waren die Hebel in Bewegung gesetzt, eine Verfassung für den „Internationalen Biathlonverband“ in Arbeit und erhitzte Stimmen für eine Trennung sowohl im Biathlon- als auch im Pentathlon-Lager zu hören.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Beim nächsten Biathlonkongress anlässlich der Weltmeisterschaften im bulgarischen Borovetz wurden Nägel mit Köpfen gemacht, die Verfassung angenommen und das Treffen in London festgesetzt, welches die Geburtsstunde der IBU werden sollte.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Anerkennung durch das IOC
Der junge Verband stand nun auf eigenen Füßen, blieb aber unter dem Dach der UIPMB. Erst am 25. September 1998 erfolgte die formale Trennung der IBU von der UIPMB. Mit diesem Akt erfolgte auch die Anerkennung der IBU als internationaler olympischer Wintersportverband durch das Internationale Olympische Komitee. Ein Jahr später wählte die IBU offiziell Salzburg als ihren Hauptsitz, dem sie bis heute treu geblieben ist.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

*Innovationen, JWM, zukünftiger Star
*
Ab dem ersten IBU Weltcup in Bad Gastein konnte nun, da die IBU eigenständig entscheiden durfte, auch eine Reihe von Innovation umgesetzt werden. Die Saison 1996-97 brachte viele Veränderungen mit sich. Im Februar 1997 fanden die ersten IBU Juniorenweltmeisterschaften im italienischen Forni Avoltri statt, bei denen die Starterfelder noch klein waren. Die Sprintsiegerin Andrea (Burke) Henkel sollte bald als Olympiasiegerin und Weltmeisterin Furore machen.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1
Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1
Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Neue Wettkampfformate
Mit Verfolgung und Massenstart wurden neue Wettkampfformate eingeführt, während der Teamwettkampf zum letzten Mal bei den IBU Weltmeisterschaften in Osrblie ausgetragen wurde. Plötzlich gab es in dieser Saison mehr Wettkämpfe, nachdem der Weltcup-Zeitplan von sechs auf acht Termine erweitert worden war.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Neun Weltcups
In der letzten Saison des 20. Jahrhunderts wurde der Weltcup-Zeitplan auf drei Trimester und die neun Weltcups erweitert, aus denen die Saisons auch heute bestehen. Außerdem wurde die IBU WM in Oslo aufgeteilt, wie schon im Vorjahr, allerdings aus anderen Gründen: Nebel. Die Herrenstaffel wurde abgebrochen, als die Sportler an den Schießstand kamen und dort nichts mehr sahen außer einer dichten, weißen Nebelwand. Der Wettkampf wurde später in Lahti ausgetragen.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1
Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Marketing und Fernsehpräsenz
Während all das in den Stadien stattfand, war die IBU hinter den Kulissen ausgesprochen umtriebig. Vermarktungsverträge, Fernsehverträge und zusätzliche Sponsorenverträge wurden abgeschlossen. Dank der Partnerschaft der IBU mit der European Broadcast Union, die man schon 1993 eingegangen war, war die Sportart jede Woche in ihren wichtigsten Märkten auf der Mattscheibe präsent, was die Popularität weiter verstärkte.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1
Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

*
Technisches Komitee und gemischte Staffel
*
Die Änderungen an den Disziplinen und Verbesserungen der Zeitpläne entsprangen dem IBU Technischen Komitee, welches kontinuierlich daran arbeitete, den Sport besser, sicherer sowie athleten- und zuschauerfreundlicher zu machen. Als nächsten Coup zog diese nimmermüde Runde die gemischte Staffel aus dem Hut und setzte sie bei den Weltmeisterschaften 2005 mit an, allerdings als separate Disziplin. Bei der IBU WM 2007 in Antholz fügte die neue Disziplin sich offiziell in den WM-Reigen ein. Die gemischte Staffel war ein völlig neues Konzept, das seither von vielen anderen Wintersportarten übernommen worden ist und inzwischen sogar in der traditionsreichen Leichtathletik getestet wird.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Expansion nach Asien

Das Jahr 2008 drehte sich viel um die Biathlon-Entwicklung, auf die die IBU schon immer ein großen Wert gelegt hatte: Die Verbreitung des Sports rund um den Globus und die Unterstützung von Entwicklungsnationen. Der erste internationale Biathlon-Wettkampf in Asien seit den Winterspielen 1998 in Nagano fand am zukünftigen Olympia-Austragungsort statt, dem Alpensia Biathlon Center in Pyeongchang. Der Sprintsieger war ein Mann, der auch in diesem Jahr zu den Winterspielen dort war und Silber und Bronze gewann: Kein anderer als Emil Hegle Svendsen.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1
Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1
Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

Unterstützung von Entwicklungsnationen
Ein Teil der langjährigen Entwicklungsstrategie der IBU, zusätzlich zu der Einbeziehung nicht-europäischer Austragungsorte in den Weltcup-Zeitplan, ist die Unterstützung von Entwicklungsnationen. Dazu gehören in jedem Jahr Unterstützung bei der Ausrüstung für Mannschaften mit begrenzten Mitteln, Trainingslager für jüngere Sportler und Trainer rund um die Welt, ein erweitertes IBU-Cup-Programm und zuletzt auch der neue IBU Juniorencup. Anders als in 1993, als die Sportart mit Ausnahme von Kanada, den USA und Japan vor allem in Europa stattfand, gibt es nun Biathleten von so weit entfernten Orten wie Brasilien, der Mongolei, Grönland, China und vielen anderen Ländern, die in IBU-Wettkämpfen an den Start gehen. Derzeit besteht die IBU aus stolzen 56 Mitgliedsverbänden.

Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1
Internationale Biathlon Union heute vor 25 Jahren gegründet, Teil 1

In Teil 2 werfen wir morgen einen Blick auf einige der starken Sportler und Leistungen, die in dieser Sportart seit 25 Jahren für Highlights sorgen.

Top