Irina Starykh gewinnt Gold im Einzel der Damen über 15 km bei IBU OEM

Irina Starykh gewinnt Gold im Einzel der Damen über 15 km bei IBU OEM

*Irina Starykh aus Russland zeigte bei den IBU OEM ein tadelloses Schießen und sicherte sich so den Sieg im Einzel der Damen in 44:24,7. Ihre Mannscaftskollegoin Svetlana Sleptsova schoss einen Fehler und sicherte sich Silber, 1:03.8 hinter der Siegerin. Anastasiya Merkushyna aus der Ukraine verfehlte auch eine Scheibe und gewann Bronze, 1:05.0 zurück.
*

Elisabeth Hoegberg aus Schweden blieb fehlerfrei, wurde jedoch nur Vierte mit einem Rückstand von 1:37.9. Eine weitere Russin, Svetlana Mironova, kam trotz zweier Fehler auf Rang 5, 1:41.5 zurück. Die dritte fehlerfreie Schützin des Tages, Karolin Horchler aus Deutschland, wurde Sechste mit einem Rückstand von 1:41.8 back.

Irina Starykh gewinnt Gold im Einzel der Damen über 15 km bei IBU OEM

Früh in Führung

Die guten Wetterbedingungen hielten auch während des Damenrennens an, sodass viele Athletinnen in der Duszniki Arena während der ersten Liegend- und Stehendanschläge ein tadelloses Schießen präsentierten. Horchler ging mit Startnummer 3 ins Rennen und übernahm früh die Führung. Sie räumte alle 20 Scheiben ab und legte die Messlatte für die Konkurrenz sehr hoch.

Irina Starykh gewinnt Gold im Einzel der Damen über 15 km bei IBU OEM

Keine Chance

Merkushyna mit Startnummer 34 ging mit einem fehlerfreien Liegendschießen ins Rennen, schoss stehend jedoch einen Fehler und viel auf Rang 8 zurück. Merkushyna, der Juniorenstar der vergangenen Saison, trat in dieser Saison bereits im Weltruf an und führte ihre Mannschaft in der Staffel von Pokljuka auf den dritten Platz. Auch heute war sie sehr schnell unterwegs und machte mit jedem Meter Zeit auf Horchler gut. Die junge Ukrainerin räumte die verbliebenen 10 Scheiben ab und ging als Führende mit Vollgas auf die letzte Runde. Aber nur 5 Minuten später verdrängte Sleptsova sie mit ebenfalls tadellosen Schießeinlagen um 1,5 Sekunden auf Rang 2. Während sich die beiden ein Fernduell lieferten, zeigte Starykh bei allen Anschlägen eine fehlerfreie Leistung und ging mit mehr als 1 Minute Vorsprung wieder auf die Strecke. Sie holte unangefochten Gold.

Irina Starykh gewinnt Gold im Einzel der Damen über 15 km bei IBU OEM

Bis zur Ziellinie**

Aux der letzten Runde zeigten Sleptsova und Merkushyna, dass sie beide schnell über dem Schnee fliegen können und kamen in der Reihenfolge, in der sie vom Stehendschießen weggegangen waren, ins Ziel. Die Siegerin Starykh musste trotz ihres großen Vorsprungs hart arbeiten: Ich wusste, dass ich einen großen Vorsprung hatte, aber ich musste bis zur Ziellinie kämpfen, auch wenn es hart war. Ich wusste, dass noch alles passieren kann, also muss man bis ins Ziel alles geben.” Im Hinblick auf ihr fehlerfreies Schießen sagte sie: “Ich wollte unbedingt gut schießen und ich bin froh, dass es geklappt hat.“
**

Irina Starykh gewinnt Gold im Einzel der Damen über 15 km bei IBU OEM

Glück

Sleptsova sagte, dass die heutige Silbermedaille ihr Comeback im Biathlonsport beinahe perfekt und sie überglücklich macht – vor allem nach dem Kampf auf der letzten Runde. „Beim letzten Wettkampf in Arber war ich fast in derselben Situation, als ich um einen Podiumsplatz kämpfte und dann weniger als eine Sekunde vor meiner Konkurrentin lag. Als ich auf die Strecke ging, hat man mir die Zeiten zugerufen und ich wusste, dass ich hart arbeiten musste, weil Anastasiya eine sehr starke Athletin ist. Am Ende habe ich eine Sekunde herausgeholt, also war das Glück heute auf meiner Seite.“

Nicht realisiert

Merkushyna realisierte anfänglich überhaupt nicht, dass sie ihre erste Meisterschaftsmedaille bei den Senioren gewonnen hatte. „Als ich heute Morgen aufwachte, dachte ich, dass alles möglich ist, aber dass es vielleicht noch zu früh für mich war. Dass ich vielleicht noch etwas älter und erwachsener werden müsste… Aber als ich unter den Top 3 landete, habe ich gar nicht realisiert, was geschehen war. Für mich ist das ein großartiges Ergebnis!“

Irina Starykh gewinnt Gold im Einzel der Damen über 15 km bei IBU OEM
Top