Neue Saison: Ukraine, Russland, Schweden, USA und Schweiz stellen Kader vor

Neue Saison: Ukraine, Russland, Schweden, USA und Schweiz stellen Kader vor

**Während viele Athleten und Trainer momentan ihre freie Zeit genießen und Urlaub machen, haben mehrere Verbände kürzlich in Vorbereitung auf die BMW IBU Weltcupsaison 2017-18 und die Olympischen Winterspiele 2018 ihre Kader vorgestellt.

Auch wenn in den meisten Leistungsgruppen vertraute Namen wieder auftauchen, haben zur neuen Saison einige Nachwuchs- und IBU-Cup-Athleten den Sprung in die Top-Teams geschafft.
**

 Neue Saison: Ukraine, Russland, Schweden, USA und Schweiz stellen Kader vor

**Ukraine: Sieben in jedem Team

Die Ukraine hat ihre Leistungsgruppen auf sieben pro Team zusammengestrichen, um die Athleten individueller betreuen zu können. Uros Velepec und Juraj Sanitra bleiben Cheftrainer der Damen und Herren, hinzu kommt Oleg Merkushyn als Co-Trainer für die Damenmannschaft.

Die Damenmannschaft, die es in der IBU Nationenwertung auf Platz drei schaffte, wird von den Staffelveteraninnen Olena Pidhrushna, Juliya Dzhyma, Vita und Valja Semerenko angeführt, die 2014 olympisches Gold holten. Dazu kommen Anastasiya Merkushyna, Olga Abramova und Irina Varvynets. Der Herrenkader, zuletzt auf Platz sechs in der IBU Nationenwertung, besteht aus Sergey Semenov, Dmytro Pidruchnyi, Artem Pryma, Artem Tyshchenko, Ruslan Tkalenko, Vladimir Semakov und Alexander Zhyrnyi.
**

.

 Neue Saison: Ukraine, Russland, Schweden, USA und Schweiz stellen Kader vor

Russland: Veteranen und IBU-Cup-Größen

Der russische Herrenkader besteht überwiegend aus Veteranen, darunter der Zweitplatzierte im Gesamtweltcup Anton Shipulin, Evgeny Garanichev, sowie der Gesamtsieger im IBU Cup Alexey Volkov plus die jüngere Riege aus Maxim Tsvetkov, Anton Babikov und Matvey Eliseev. Zu dieser Haupttrainingsgruppe mit Ricco Gross und Andrei Padin stoßen Alexander Loginov und Yury Shopin hinzu, die den Großteil der Saison im IBU Cup verbracht haben. Wie schon in der Vergangenheit werden Shipulin und Volkov mit persönlichen Trainern getrennt von der Hauptmannschaft trainieren.

 Neue Saison: Ukraine, Russland, Schweden, USA und Schweiz stellen Kader vor

Der Damenkader wird verstärkt durch die Rückkehr der Weltmeisterin aus dem Jahr 2015 Ekaterina Yurlova-Percht, die die letzte Saison nach der Geburt ihrer Tochter ausgelassen hatte. Sie tritt zusammen mit dem neuen Star Tatiana Akimova, Olga Podchufarova, Irina Uslugina und Victoria Slivko an. Aus dem IBU Cup stoßen Irina Starykh, die junge Svetlana Mironova und die Gesamtsiegerin im IBU Cup Daria Virolaynen hinzu. Die Damentrainer sind noch nicht bekanntgegeben worden.

 Neue Saison: Ukraine, Russland, Schweden, USA und Schweiz stellen Kader vor
 Neue Saison: Ukraine, Russland, Schweden, USA und Schweiz stellen Kader vor

Schweden: Neue Saison mit größeren Teams, IBU-Newcomern

Die IBU Newcomer des Jahres 2017 Sebastian Samuelsson und Hanna Öberg gehören zu den vierzehn Sportlern in den vergrößerten schwedischen Leistungsgruppen. Cheftrainer Wolfgang Pichler dazu: „Wir haben diese Änderung vorgenommen, weil mehrere Athleten in der letzten Saison große Fortschritte gemacht haben; jetzt haben wir mehr Konkurrenz in unseren Trainingseinheiten.“ Neben Samuelsson haben es Fredrik Lindström, Peppe Femling, Torstein Stenersen, Jesper Nelin, Tiio Söderhielm und Martin Ponsiluoma in den Herrenkader geschafft. Öberg tritt zusammen mit Mona Brorsson, Emma Nilsson, Linn Persson, Anna Magnusson sowie Chardine Sloof und Olga Alifiravets an.

 Neue Saison: Ukraine, Russland, Schweden, USA und Schweiz stellen Kader vor

Bailey und Dunklee führen US-Kader an

IBU Weltmeister Lowell Bailey und IBU WM Silbermedaillengewinnerin Susan Dunklee führen die US-Kader an, für die die letzte Saison die bislang erfolgreichste war. Beide schafften neue persönliche Bestleistungen: Bailey wurde Achter im Gesamtweltcup, Susan Dunklee schaffte es auf Platz 10. Neben Bailey gehören zum Herrenkader noch Tim Burke, der IBU Juniorenweltmeister 2016 Sean Doherty, Leif Nordgren und Nachwuchstalent Paul Schommer. Die vier Frauen in der Mannschaft sind Dunklee, Clare Egan, Maddy Phaneuf und Emily Dreissigacker.

 Neue Saison: Ukraine, Russland, Schweden, USA und Schweiz stellen Kader vor

Schweiz: Vier in Nationalmannschaft, Joller beendet Laufbahn

Zwei Herren und zwei Damen konnten sich Plätze im Schweizer Kader für die neuen Saison sichern. Benjamin Weger und Serafin Wiestner schafften es bei den Herren ganz nach oben, während die olympische Silbermedaillengewinnerin Selina Gasparin und Lena Haecki bei den Damen die Top-Plätze einnehmen werden. Zur A-Gruppe der Herren gehören Mario Dolder, Jeremy Finello und Martin Jäger, in der B-Gruppe ist Eligius Tambornino. In der B-Gruppe der Damen trainieren Aita und Elisa Gasparin, Susi Meinen und Irene Cadurisch.

Olympionike Joller beendet Laufbahn

 Nicht mehr im Kader ist der 33-jährige Ivan Joller, der in den letzten zwei Saisons im IBU Cup angetreten war. Jollers lange Karriere begann bei der IBU Juniorenweltmeisterschaft 2002. Im Weltcup schaffte er es zweimal in die Top 10, beide Male im 20 km Einzel und beide Male ausgerechnet in den vor-olympischen Weltcups in Vancouver und Sochi. Joller, der 2014 zum Olympiakader gehört hatte, beendete seine Laufbahn im letzten Monat beim IBU Cup in Otepää.

Weitere Nationen werden in den nächsten Wochen ihre Kader vorstellen, bevor die nächste Trainingssaison beginnt.

 Neue Saison: Ukraine, Russland, Schweden, USA und Schweiz stellen Kader vor
Top