Siegreiche Dahlmeier holt im Massenstart Goldmedaille Nummer fünf

Siegreiche Dahlmeier holt im Massenstart Goldmedaille Nummer fünf

**Die Deutsche Laura Dahlmeier sicherte sich heute morgen im Massenstart der Damen fehlerfrei in 33:13,3 den Sieg und stellte mit der fünften Goldmedaille bei diesen IBU Weltmeisterschaften einen neuen Rekord auf. Dahlmeier übernahm auf dem letzten Kilometer die Kontrolle und zog an Susan Dunklee aus den USA vorbei, die sich mit ebenfalls fehlerfreiem Schießen und 4,6 Sekunden Rückstand ihre erste Medaille, Silber, sicherte. Bronze ging an die blitzschnelle Finnin Kaisa Mäkäräinen mit einem Fehler und 20,1 Sekunden Rückstand.

**

Siegreiche Dahlmeier holt im Massenstart Goldmedaille Nummer fünf

Platz vier ging an Gabriela Koukalová aus Tschechien mit 24 Sekunden Rückstand. Fünfte wurde die Slowenin Teja Gregorin, knappe 0,2 Sekunden hinter dem tschechischen Star, während Juliya Dzhyma weitere 0,2 Sekunden dahinter Sechste wurde. Alle drei Damen schossen je einen Fehler.

Sonnenschein und fehlerfreies Liegendschießen; Dunklee vorn

An einem praktisch windstillen Tag war das Hochfilzener Tal für die Massenstarts unter blitzblauem Himmel erneut in strahlendes Sonnenlicht getaucht. Das Stadion und die Strecken waren mit über 25.000 Fans vor Ort ausverkauft.

Die große Gruppe kam zum ersten Liegendschießen, und alle gingen die Sache vorsichtig an. Neunzehn Frauen blieben fehlerfrei, und Susan Dunklee führte alle Favoritinnen aus dem Stadion auf die zweite Runde, darunter Koukalová, Dahlmeier und Domracheva. Dunklee schoss erneut schnell und führte wieder sechs Damen innerhalb von 10 Sekunden zurück auf die Strecke. Dahlmeier war der amerikanischen Biathletin dicht auf den Fersen, Koukalová knapp dahinter. Sowohl Wierer als auch Sanfilippo waren unter den Top sechs.

Bis sie zum ersten Stehendschießen an den Schießstand zurückkehrten, waren die besten sechs Damen wieder zusammen. Dunklee baute aus auf 15 Treffer mit 15 Schuss und führte erneut zum Antritt der letzten Runde; Dahlmeier, Koukalová und die Titelverteidigerin Dorin Habert zogen alle gleich und gingen wieder innerhalb von 10 Sekunden mit auf die Strecke.

Siegreiche Dahlmeier holt im Massenstart Goldmedaille Nummer fünf

Dahlmeier überholt auf dem letzten Kilometer

Im entscheidenden letzten Stehendschießen schossen diese vier Seite an Seite. Dunklee ging als Erste fehlerfrei auf die Strecke, gefolgt von Dahlmeier, während sowohl Dorin Habert als auch Koukalová je einen Fehler schossen. Dzhyma traf alles und schnell und ging beinahe gleichauf mit Koukalová auf drei wieder auf die Strecke. Dahlmeier hatte nach dem Schießen 5 Sekunden Rückstand, doch konnte sie auf den letzten 2,5 km bis auf eine Schrittlänge heranrücken. Bis Kilometer 11,6 hatte Dahlmeier überholt und setzte sich nach vorne ab. Zur gleichen Zeit lieferten sich Koukalová und Mäkäräinen einen Zweikampf um die Bronzemedaille. Der deutsche Star lief mühelos Richtung Stadion, um sich den fünften Sieg zu sichern, Dunklee hatte Silber in der Tasche. Mäkäräinen ließ auf den letzten 500 Metern den tschechischen Star hinter sich, um sich so Bronze zu sichern.

Siegreiche Dahlmeier holt im Massenstart Goldmedaille Nummer fünf

Laura and Susan

Dahlmeier hatte sich überlegt, wie die letzte Runde laufen würde. „Susan und ich spielten auf jeder Runde das gleiche Spiel; sie war schneller am Schießstand und dann habe ich sie oben auf dem großen Hügel eingeholt. Auf der letzten Runde lief es genauso. Ich hatte gutes Material und konnte an diesem Hügel 100 % bringen.“​

Siegreiche Dahlmeier holt im Massenstart Goldmedaille Nummer fünf

Medaillen, Medaillen und noch mehr Medaillen für Laura

Jedes Mal, wenn Dahlmeier einen Fuß auf die Hochfilzener Strecken setzte, gewann sie auch eine Medaille: Gold im 15 km Einzel, der Verfolgung, dem Massenstart und der gemischten sowie der Damenstaffel. Der einzige Nicht-Sieg war die Silbermedaille im Sprint. Sie hat in jedem ihrer letzten 11 WM-Starts eine Medaille gewonnen. „Im Moment habe ich das alles noch gar nicht richtig begriffen. Ich habe versucht, in jedem Rennen mein Bestes zu geben; ich mag diesen Ort wirklich gern und habe hier immer gute Rennen gehabt... die 11. Medaille in Folge ist großartig, aber darüber habe ich heute gar nicht nachgedacht... ich habe gedacht, dass es wichtig ist, ruhig zu bleiben und 0-0-0-0 zu schießen; das Wichtigste war, sich beim Schießen zu konzentrieren.“

Siegreiche Dahlmeier holt im Massenstart Goldmedaille Nummer fünf

Dunklee „unglaublich“
Dunklee mit der ersten Medaille überhaupt und dem vierten Podestplatz ihrer Karriere war völlig aus dem Häuschen. „Mein lieber Mann, es ist einfach herrlich, einen perfekten Tag zu haben, wenn es drauf ankommt, das braucht ein bisschen Glück. Darauf haben wir das ganze Jahr lang hingearbeitet, es ist unglaublich!... Zu sehen, wie Lowell Gold gewinnt, hat mich wirklich inspiriert.“

Siegreiche Dahlmeier holt im Massenstart Goldmedaille Nummer fünf

Kaisa emotional
Mäkäräinen, die sich auf der letzten Runde von Rang sieben auf Bronze vorgearbeitet hatte, war den Tränen nah. „Danke, dass ihr mich am letzten Anstieg so angefeuert habt, das habe ich wirklich gebraucht. Wenn das meine letzte WM war, bin ich froh, eine Medaille zu haben. Ich habe meine Karriere 2005 hier in Hochfilzen begonnen, und im nächsten Jahr gibt es wegen der Winterspiele keine Weltmeisterschaften, also ist das ein sehr emotionaler Moment... Ich habe mehr erwartet, aber dies ist ein schwieriger Sport und es muss alles perfekt passen. Heute war es nicht perfekt, aber ich wusste, wenn es bei dem einen Fehler bleibt, kann ich um das Podest mitlaufen... und auf der letzten Runde war ich am Stärksten.“

Top