Neueste Ergebnisse

Saison Co. Level Platz Rang Fehler
19/20 PU WC Kontiolahti 18. 5
19/20 SP WC Kontiolahti 5. 0
19/20 MS WC Nove Mesto 10. 3
19/20 RL WC Nove Mesto 1.
19/20 SP WC Nove Mesto 3. 0

Head 2 Head

Einzelsiege
Schießen
Liegend
Stehend
Skilaufen

Videos

In cooperation with  Eurovision Logo
  • Tarjei Boe is the second guest of our 20/20 series: 20 questions, no cuts and purely spont...

  • Tarjei Boe closed the last sprint of the BMW IBU World Cup season in Oslo-Holmenkollen in ...

  • Vetle Sjaastad Christiansen and Tarjei Boe comment on the gold medal just taken by Norway ...

Podiumsplatzierungen

19
S
23
G
17
B
Biathlete
Egil Kristiansen, Siegfried Mazet
Johannes
Markane IL
2006
Bama, ABB, ColliCare, IFS, BMW.
Fischer
Odlo
Swix
Julbo
Fischer
Anschütz
Fischer

Tarjei Boe fuhr die meisten seiner Erfolge bereits sehr früh in seiner Karriere ein. Er zählte zu den norwegischen Jungspunden, die neben Ole Einar Björndalen für Furore sorgten. Er gewann bereits in seiner zweiten Saison auf Biathlon-Topniveau die BMW IBU Weltcupgesamtwertung 2010/2011. In derselben Saison sicherte er sich fünf Siege in Einzelrennen, 12 TReppchenplätze und WM-Gold im Einzel in Khanty-Mansiysk, wo er insgesamt fünf Medaillen in sechs Wettkämpfen abräumte. Er sammelte noch 19 weitere Medaillen bei IBU Weltmeisterschaften, darunter neunmal Gold. Tarjei erkämpfte sich bei jeder IBU WM nach 2011 mindestens einmal Edelmetall, ausgenommen Hochfilzen 2017. Zusammen mit Ole Einar Björndalen, Emil Hegle Svendsen und Harlvard Hanevold holte er Gold in der Herrenstaffel bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver 2010. Außerdem gewann er Silber mit der Herrenstaffel bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang 2018. Tarjei und JT Boe sind das einzige Geschwisterpaar, das hinter jedem Namen einen Weltcupgesamtsieg stehen hat.

Tarjei ist bekannt für seine kontinuierlich starken Leistungen in Staffelrennen, für die Unterstützung seines Bruders (und Rivalen) JT und seine offene, kommunikative Persönlichkeit.

Top