Stroemsheim und Steiner holen IBU-Cup-Sieg im Kurzen Einzel in Arber

Stroemsheim und Steiner holen IBU-Cup-Sieg im Kurzen Einzel in Arber

Der zweite IBU Cup begann heute mit dem 15 km Kurzen Einzel der Männer und dem 12,5 km Kurzen Einzel der Damen in Arber. Mit nur einem Fehler belegte der Norweger Endre Stroemsheim mit 41:33,7 den ersten Platz. Bei den Damen holte sich die Österreicherin Tamara Steiner ihr erstes IBU-Cup-Podium fehlerfrei und gewann mit 36:56,8.

Einzel Männer

Es waren zwei Fehlschüsse heute für den Deutschen Philipp Nawrath, der mit 30,8 Sekunden Rückstand den zweiten Platz belegte. Auch zwei Fehler für den Norweger Aleksander Fjeld Andersen brachten ihn auf den 3. Platz, 35,3 Sekunden hinter seinem Mannschaftskollegen.

Stroemsheim und Steiner holen IBU-Cup-Sieg im Kurzen Einzel in Arber

Der Russe Said Karimulla Khalili kämpfte um das Podium, aber ein Fehler im zweiten Stehendschießen brachte den Russen heute auf den vierten Platz, 43,7 Sekunden hinter Stroemsheim. Der 18-jährige Neuseeländer Campbell Wright, der immer noch in der Jugendkategorie antritt, wurde Fünfter mit einer Strafe und einem Rückstand von 44,1 Sekunden. Der Ukrainer Bogdan Tsymbal wurde Sechster mit einer Strafe und 58,4 Sekunden Rückstand.

Stroemsheim und Steiner holen IBU-Cup-Sieg im Kurzen Einzel in Arber

Nawraths letzter Kampf entscheidet über den Sieger 

Die Temperatur stieg während des Wettbewerbs leicht über null Grad. Die Bedingungen hätten den frühen Startern einen Vorteil verschaffen sollen, aber trotz aller Erwartungen startete der Sieger heute mit Startnummer 65. Obwohl Stroemsheim die Schwierigkeiten hinsichtlich der Streckenbedingungen eingestanden hatte, gelang es ihm dennoch, den Sieg direkt vor dem einheimischen Favoriten Nawrath zu holen.

Stroemsheim und Steiner holen IBU-Cup-Sieg im Kurzen Einzel in Arber

Da der Deutsche vom ersten Liegendschießen an die Konkurrenz dominierte, schien es fast unmöglich, ihm den Sieg wegzunehmen. Nawrath schoss bis zum letzten Schießen hervorragend aber verfehlte zweimal im letzten Stehendschießen, wodurch Stroemsheim die Möglichkeit hatte, die Führung zu übernehmen. Ähnlich wie Nawrath schoss Stroemsheim bis zur letzten Schießrunde alle Ziele fehlerfrei. Stroemsheim verspürte den Druck, sauber zu schießen, und verfehlte seinen letzten Schuss des Tages, aber es reichte dem Norweger, um den Schießstand als Erster zu verlassen und die führende Position bis zum Ende zu halten.

Stroemsheim und Steiner holen IBU-Cup-Sieg im Kurzen Einzel in Arber

"Die Bedingungen waren wirklich schwierig. Ich fühlte mich auf der Strecke nicht so stark, also musste ich mich am Schießstand konzentrieren und es hat perfekt geklappt. Bei meinem letzten Schießen wusste ich, dass ich in der Führung sein würde, wenn ich sauber schieße und auch wenn ich einen Fehler habe."

Der Kampf um den 3. und 4. Platz war ziemlich aufregend, da A. F. Andersen im ersten Teil des Wettbewerbs nicht glänzte. Mit einer Strafe im ersten Liegendschießen platzierte sich Andersen nach dem ersten Schießen bis zu 42. Der Norweger schoss im zweiten und dritten Schießen sauber und holte sich beim letzten Schießen eine weitere Strafe. Bis zum Ende des Wettbewerbs konnte er 39 Plätze zurückerobern und wurde heute Dritter. In der Hoffnung auf das Podium war der Russe Said Karimulla Khalili heute definitiv auf der Suche nach einem Spitzenplatz. Khalili schoss bis zur vierten Runde fehlerfrei und war Dritter, als er in das letzte Schießen eintrat. Eine Strafe im letzten Schießen führte dazu, dass Khalili sein Podium an den Norweger verlor.

Einzel Frauen

Anna Weidel aus der Heimmannschaft wurde Zweite mit einer Strafe, 12,3 Sekunden hinter Steiner. Die Ukrainerin Ekaterina Bekh wurde ebenfalls Dritte mit einer Strafe und einem Rückstand von 38,5 Sekunden.

Mit einer Strafe und einem Rückstand von 40,8 Sekunden holte die Schwedin Anna Magnusson den vierten Platz. Lena Repinc vom Team Slowenien holte sich eine Strafe und hatte einen Rückstand von 44,7 Sekunden. Die Deutsche Stefanie Scherer verfehlte ebenfalls einmal und wurde Sechste, 49,7 Sekunden hinter Steiner.

Stroemsheim und Steiner holen IBU-Cup-Sieg im Kurzen Einzel in Arber

Eine Überraschung auch für Steiner

Bei Sonnenschein war die Damen-Siegerin erst in der letzten Schießphase klar. Steiner trug die Startnummer 19 und musste lange warten, bis das Endergebnis bestätigt war. Steiner setzte sich vor dem Wettkampf ein sauberes Schießen als Ziel und erreichte ihr Ziel vollständig. Auf dem vierten Rang nach dem zweiten Liegendschießen, mit dem deutschen Weidel-Scherer-Duo auf den zwei Spitzenplätzen, bekam Steiner ihre Chance, als beide Deutschen jeweils eine Strafe erhielten. Die Österreicherin holte sich dann den Sieg und Weidel wurde Zweite.

Stroemsheim und Steiner holen IBU-Cup-Sieg im Kurzen Einzel in Arber

Steiner war begeistert von ihrem Sieg. „Es ist mein erstes Podium und ich bin sehr glücklich. Mein Ziel war es, sauber zu schießen und ich habe mein Ziel erreicht. Ich wollte heute vielleicht einen Platz in den Top 15, ich habe wirklich nicht mit dem ersten Platz gerechnet."

Bekh, die im ersten Stehendschießen einen Fehler hatte und das zweite Liegendschießen im 17. Platz verließ, rückte bis zum Ende des letzten Schießens auf den dritten Rang vor. Nachdem die Norwegerin Emilie Aagheim Kalkenberg im letzten Stehendschießen ihre Podiumschance verloren hatte, schoss Bekh im letzten Schießen fehlerfrei und sicherte sich den dritten Platz.

Stroemsheim und Steiner holen IBU-Cup-Sieg im Kurzen Einzel in Arber

Die Deutsche Stefanie Scherer, die als Zweite das letzte Stehendschießen betrat, holte sich eine Strafe und fiel mit 49,7 Sekunden Rückstand direkt auf den sechsten Platz. Während Scherers letztes Schießen nicht so perfekt war, schoss die Schwedin Anna Magnusson fehlerfrei und rückte mit 40,8 Sekunden Rückstand auf den vierten Platz vor. Nachdem sie das letzte Stehendschießen als Siebte verließ fand die Slowenin Lena Repinc überraschenderweise die Kraft, mit einer sehr guten Streckenzeit, den fünften Platz mit 44,87 Sekunden Rückstand zu belegen.

Fotos: IBU/Harald Deubert

Top