Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Heute Vormittag krönte sich Aristide Begue aus Frankreich beim IBU Cup 8 in Martell zum ersten Sieger im Massenstart 60 in der Geschichte des Biathlonsports. Auf dem Weg zu seinem Triumph schaffte er es als einziger Athlet im Feld, fehlerfrei zu bleiben. Er kam in 39:35,8 ins Ziel. Am Nachmittag machte es ihm die gestrige Sprintsiegerin Caroline Colombo aus Frankreich nach und siegte im Massenstart 60 der Damen trotz dreier Strafrunden in 41:42,8.

Massenstart 60 der Herren

Platz zwei ging an den Österreicher Harald Lemmerer mit einer Strafrunde und einem Rückstand von 2,6 Sekunden. Matthias Dorfer aus Deutschland holte sich mit einem Fehler und einem Abstand von 19 Sekunden Platz drei.

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Vierter wurde der Norweger Aleksander Fjeld Andersen mit einer Strafrunde und einem Rückstand von 40,1 Sekunden. Sein Teamkollege Johannes Dale schoss fünf Fehler, kam jedoch 48,4 Sekunden hinter dem Sieger auf Platz fünf ein. Sechster wurde der Deutsche David Zobel, der bis zum letzten Schießen in Führung lag, dann zwei Scheiben verfehlte und letztendlich 56,1 Sekunden hinter dem Sieger landete.

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Neue Disziplin

An einem klaren, windstillen Morgen machten sich die IBU-Cup-Athleten daran, am letzten Tag der Saison 2018/19 eine brandneue Disziplin auszutesten: den Massenstart 60. Insgesamt gingen 55 Biathleten an den Start, die sich nach der ersten Runde in zwei Gruppen aufteilten. Die Startnummern 31-55 bogen zum Schießstand ab, während die Startnummern 1-30 eine weitere Runde ohne Schießdurchgang absolvierten. Nach der zweiten Runden kamen die Startnummern 1-30 zu ihrem ersten Liegendschießen, während die zweite Athletengruppe nun ihre Zwischenrunde lief. Danach wurde das Gruppensystem wieder aufgehoben. David Zobel führte das große Gesamtfeld an.

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Wechsel

Beim zweiten Liegendschießen leisteten sich weder Zobel noch Lemmerer und Fratzscher einen Fehler und gingen innerhalb von zwei Sekunden auf die nächste Runde. Begue lag 14,7 Sekunden zurück. Das dritte Schießen brachte einige Positionswechsel mit sich: Zobel und Begue schossen erneut – als einzige – tadellos. Trotz seiner guten Schießleistung lag der Franzose noch immer 15 Sekunden hinter dem Deutschen. Dorfer und Lemmerer musste beide einmal in die Strafrunde, lagen aber nur wenige Sekunden hinter dem Führenden.

Zum Sieg geflogen

Zobel kam als Erster zum letzten Stehendschießen, konnte diesen Vorteil aber nicht nutzen, sondern musste zweimal in die Strafrunde. Seine Rivalen blieben fehlerfrei und schnappten dem Deutschen einen Podiumsplatz vor der Nase weg. Lemmerer, Dorfer und Begue kämpften um den Tagessieg. Auf der Schlussrunde machte Begue seinen Rückstand von 5 Sekunden auf die Führenden wett und überholte sie, doch der Österreicher heftete sich an seine Fersen. Begue flog den letzten Anstieg hinauf und ließ Lemmerer keine Chance, ihn noch abzufangen. Der Franzose schaffte es, die Saison mit einem Sieg zu beenden.

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

IBU-Cup-Gesamtsieg

Anton Babikov aus Russland richte heute Platz 9, um sich den Sieg in der IBU-Cup-Gesamtwertung zu sichern. Mit einem Vorsprung von 64 Punkten vor Fratzscher holte er sich die Große Kristallkugel. Außerdem gewann das russische Herrenteam die Nationenwertung und bekam eine weitere kleine Kristallkugel überreicht.

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Massenstart 60 der Damen

Der zweite Platz im Damenrennen ging an Karoline Offigstad aus Norwegen mit einer Strafrunde und einem Rückstand von 7,5 Sekunden. Stefanie Scherer aus Deutschland wurde ebenfalls mit einem Fehler Dritte, 21,7 Sekunden hinter der Siegerin.

Rang vier ging an die Russin Irina Kazakevich mit fünf Fehlern und einem Rückstand von 33,2 Sekunden.  Ihre Teamkollegin Victoria Slivko schoss drei Strafrunden und kam 34,4 Sekunden hinter der Siegerin auf Platz fünf. Sechste wurde Polina Shevnina aus Russland, die auch drei Scheiben verfehlte und im Ziel 39,6 Sekunden zurücklag.

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Erste Fehler

Dunja Zdouc aus Österreich traf beim ersten Liegendschießen alles und ging in Führung, gefolgt von Knotten mit einem Abstand von 10,6 Sekunden. Colombo ließ eine Scheibe stehen und hatte einen Rückstand von 34,3 Sekunden. Beim zweiten Liegendschießen leistete sich die Französin keinen Patzer und schob sich auf Rang 7 nach vorn, 19 Sekunden zurück.

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Während die Führenden die ersten Fehler schossen, zeigte Marion Deigentesch dem Rest des Feldes am Schießstand, was sie konnte. Sie war zu diesem Zeitpunkt die einzige fehlerfreie Athletin und übernahm die Führung. Colombo musste einmal in die Strafrunde, arbeitete sich aber auf Platz vier nach vorn und hielt ihren Abstand von 19 Sekunden. Knotten und Scherer ließen auch eine Scheibe stehen und gingen mit einem Rückstand von 21,4 bzw. 37,7 Sekunden zurück auf die Strecke.

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Fünf Strafrunden

Deigentesch kam als Erste zum letzten Schießen und verfehlte alle fünf Scheiben. Das eröffnete ihren Rivalinnen die Chance auf den Sieg. Knotten schoss schnell und sauber und ging 17,2 Sekunden vor Colombo auf die Schlussrunde. Die Französin musste einmal in die Strafrunde. Scherer zeigte keine Schwäche und lag nach dem Schießen auf Rang drei.

Nach einer harten Woche mit kräftezehrenden Rennen schien es unwahrscheinlich, dass die Französin die Norwegerin noch überholen könnte. Doch sie schaffte es! Bei der nächsten Zwischenzeit hatte sie ihren Rückstand schon auf 8,9 Sekunden eingedampft. Colombo holte alles aus sich heraus und kam mit jedem Meter näher an Knotten heran. Die Norwegerin gab am letzten Anstieg alles, konnte der fliegenden Französin aber nichts entgegensetzen, dich sich doch noch den Tagessieg schnappte und damit diesen französischen Biathlontag perfekt machte.

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Gesamtsiegerin

Slivko sicherte sich den Sieg in der IBU-Cup-Gesamtwertung und die Große Kristallkugel mit einem großen Vorsprung von 147 Punkten vor ihrer deutschen Konkurrentin Nadine Horchler. Wie bei den Herren ging auch bei den Damen der Sieg in der Nationenwertung an Russland.

Sieg im Massenstart 60 an Aristide Begue und Caroline Colombo

Fotos: IBU/Harald Deubert

Top