Erster Weltcupsieg für Franziska Preuss im Massenstart von Ruhpolding

Erster Weltcupsieg für Franziska Preuss im Massenstart von Ruhpolding

Mit fehlerfreiem Schießen sicherte sich Franziska Preuss heute Nachmittag ihren ersten Weltcupsieg im 12,5 km Massenstart mit einer Zeit von 32:34. Nicht nur war es ihr erster Sieg und der einzige Sieg der Deutschen in dieser Woche, sondern auch noch ein Sieg in Ruhpolding, für sie ein Heimsieg. Der Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold gelang ebenfalls eine Bestleistung mit einem ersten Podestplatz im Weltcup, Platz zwei mit 0,2 Sekunden Rückstand. Platz drei ging an die Slowakin Paulina Fialkova mit 15,1 Sekunden Rückstand. Sowohl Tandrevold als auch Fialkova blieben ohne Fehler.

Ruhpolding Women's Mass Start

Letzte Runde und Stolz
Bei ihrem ersten Sieg musste sich die Gewinnerin auf der letzten Runde viel gut zureden und war stolz auf ihre Leistung: „Die letzte Runde war der Wahnsinn für mich. Ich war aus dem Schießstand raus und wusste nicht, wer hinter mir ist oder wie viele ... ich habe auf die Videowände geschaut, weil ich die Trainer nicht hören konnte. Es war ein wirklich harter Kampf, gestern gegen Tiril und jetzt gegen Ingrid ... auf der letzten Abfahrt habe ich gemerkt, dass ich das heute schaffen kann. Ich habe im Ziel einfach alles gegeben. Ich bin sehr stolz auf mich, dass ich das geschafft habe. Es ist so ein tolles Gefühl, diesen ersten Sieg hier in Ruhpolding zu schaffen, in meinem Heimstadion. Das war ein toller Tag für mich ... ich bin für alles sehr dankbar.“

Erster Weltcupsieg für Franziska Preuss im Massenstart von Ruhpolding

Die Schwedin Hanna Oeberg wurde mit zwei Fehlern und 18,8 Sekunden Rückstand Vierte. Platz fünf ging an die Schweizerin Lena Haecki mit einem Fehler und 19,4 Sekunden Rückstand, während die Weißrussin Irina Kryuko mit einem Fehler und 20 Sekunden Rückstand Sechste wurde.

Erster Weltcupsieg für Franziska Preuss im Massenstart von Ruhpolding

Bedeckt, gutes Schießen im Liegendanschlag.
Der Himmel hatte sich bis zum Frauenrennen zugezogen, aber davon abgesehen waren die Wettkampfbedingungen so ruhig und schnell wie bei den Männern zwei Stunden zuvor. Beim ersten Liegendschießen standen ähnlich viele Nuller auf dem Tableau wie bei den Männern. Achtzehn Frauen schafften fünf Treffer, davon Dorothea Wierer und Haecki besonders schnell, die das Feld Seite an Seite aus dem Stadion führten. Die Gruppe blieb über die nächsten 2,5 km zusammen, und die Frau in Gelb schoss erneut auf Bahn 1.

Preuss, Tandrevold, Fialkova mit dabei

Beim zweiten Liegendschießen lieferte Wierer erneut eine ihrer legendären Schnellschusseinlagen ab, und Haecki traf zwar auch fünfmal, lag aber nun hinter der Italienerin. Noch neun Schützinnen waren ohne Fehler, darunter Fialkova, Preuss und Tandrevold innerhalb von 10 Sekunden. Wierer ließ sich zurückfallen und überließ den anderen auf dem Weg zum ersten Stehendschießen die Führungsarbeit.

Erster Weltcupsieg für Franziska Preuss im Massenstart von Ruhpolding

Preuss hat alles im Griff

Zurück im Stadion belegte Wierer wieder Bahn 1, leistete sich aber zwei Fehler. Preuss traf alles und ging in Führung, während Vittozzi nach einem früheren Fehler nun mit fünf Treffern auf Rang zwei vorrücken konnte, während Tandrevold und Persson, die einzigen zwei Frauen ganz ohne Fehler, mit sieben Sekunden Rückstand auf Rang drei und vier lagen.

Zwei ganz vorn

Die 22-jährige Tandrevold übernahm nun die Führungsarbeit und führte die Fünfergruppe, zu der nun Herrmann aufgeschlossen hatte, zum letzten Stehendschießen ins Stadion. Preuss setzte fünf schnelle Treffer, wie auch die Linksschützin Tandrevold. Die Deutsche hatte knappe 4 Sekunden Vorsprung, hinter den beiden Persson ebenfalls mit der Null knapp auf drei, dicht gefolgt von Haecki, Fialkova und Oeberg.

Erster Weltcupsieg für Franziska Preuss im Massenstart von Ruhpolding

Preuss: „Zweiter Platz ist sehr gut“

Preuss gab das Tempo vor, und als die junge Norwegerin am letzten Anstieg angriff, konnte sie dagegenhalten. Sie sagte zum deutschen Fernsehen: „Ich habe gedacht, ‚ein zweiter Platz ist auch sehr gut für mich.‘“ Tandrevold griff auf den letzten 100 Metern noch einmal an, konnte die Ruhpoldingerin aber nicht mehr überholen. Preuss hatte ihren ersten Weltcupsieg in der Tasche.

Erster Weltcupsieg für Franziska Preuss im Massenstart von Ruhpolding

Muss sie einholen
Hinter ihnen konnte sich Fialkova 900 Meter vor dem Ziel auf Platz drei vorkämpfen und den letzten Podestplatz bis ins Ziel verteidigen. Sie erklärte ihren Kampf um die Platzierung: „Ich habe mich auf der Strecke sehr gut gefühlt. ... Nach dem letzten Stehendschießen sah ich die beiden Mädels vor mir und habe mir gesagt, die muss ich einholen. Bei den anderen beiden hatte ich keine Chance.“

Erster Weltcupsieg für Franziska Preuss im Massenstart von Ruhpolding

So glücklich
Tandrevold wollte in ihrem zweiten Massenstart in erster Linie aufs Podest kommen.  „Wie Franzi konnte ich die Trainer auch nicht hören. Ich habe sie nur vor mir gesehen; ich wusste nicht, wer es ist. Ich habe mich einfach auf Franzi konzentriert, aber ich wollte einfach nur aufs Podest, aber am letzten Anstieg habe ich gedacht, Franzi könnte ich mir auch noch holen. Beim letzten Sprint, wenn man das so nennen will, bin ich Zweite geworden. Eine Sekunde lang war ich enttäuscht und dann so glücklich, auf dem Podest zu stehen!

Erster Weltcupsieg für Franziska Preuss im Massenstart von Ruhpolding
Top