Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo

Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo

Die Schwedin Hanna Oeberg konnte heute Nachmittag im Massenstart am Holmenkollen zum Saisonabschluss Tiril Eckhoff auf Distanz halten und begeisterte das Publikum mit einem Sieg in 35:56,2 - knappe 1,3 Sekunden vor der Norwegerin. Oeberg schoss zwei Fehler, einen davon im letzten Stehendschießen, während Eckhoff dreimal zirkeln musste. Clare Egan aus den USA schaffte zum Saisonschluss mit einem ersten Podestplatz auf Rang drei noch eine neue Bestleistung nach einem Fehler und mit 10,4 Sekunden Rückstand.

BMW IBU World Cup Oslo Holmenkollen Women's Mass Start

Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo

Disziplinsieg im Massenstart für Oeberg
Oebergs Sieg war erst der dritte ihrer Karriere und der erste jenseits von Olympia oder Weltmeisterschaft. Sieg Nummer eins und zwei hatte sie in den 15 km Einzeln bei den letzten Winterspielen und den IBU Weltmeisterschaften im März in Östersund eingefahren. Sie gewann zudem auch die erste kleine Kristallkugel ihrer Karriere in der Massenstartwertung.

Die 23-Jährige, die in der Weltcup-Gesamtwertung auf Rang 5 liegt, sagte zu diesem Tag: „Es war ein tolles Rennen für mich. Ich habe mich im Liegendanschlag sehr sicher gefühlt, also konnte ich es auf den Skiern entspannter angehen. Ich musste nie aufholen, ich glaube, das war perfekt. ... Im letzten Schießen war es mit dem Wind sehr schwer. Mit einem Fehler bin ich immer noch ziemlich gut durchgekommen. Tiril hat mich auf der letzten Runde gejagt, und als sie auf dem ersten Stück keine Sekunden gutmachen konnte, war ich mir ziemlich sicher, dass ich als Erste ins Ziel kommen würde."

Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo
Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo

Wierer gewinnt Gesamtweltcup
Obwohl sie nur 12. wurde, gewann die Italienerin Dorothea Wierer mit 904 Punkten die große Kristallkugel für den Sieg im Gesamtweltcup. Damit geht die große Kristallkugel zum ersten Mal nach Italien. Ihre Mannschaftskameradin Lisa Vittozzi wurde mit 882 Punkten Zweite.

Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo

Newcomer-Titel an Evgeniya Pavlova

Die Russin Evgeniya Pavlova gewann den Titel der IBU Newcomerin des Jahres. In ihrer ersten Saison im BMW IBU Weltcup wurde sie 33. in der Weltcup-Gesamtwertung.

Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo
Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo

Eine scheinbar nicht zu bremsende Denise Herrmann aus Deutschland wurde mit vier Fehlern und 21,6 Sekunden Rückstand Vierte. Die Österreicherin Lisa Theresa Hauser bestätigte ihre Bestleistung mit einem fünften Platz nach zwei Fehlern und 48,7 Sekunden Rückstand. Der sechste Platz ging an Paulina Fialkova aus der Slowakei mit vier Fehlern und 54,2 Sekunden Rückstand.

Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo

Bewölkt, Wierer führt

Für das letzte Rennen der Frauen in der Saison 2018/2019, in dem die Entscheidung über den Gesamtsieg im Weltcup fiel, zeigte der Himmel sich bei +5 °C bedeckt und der Wind wehte unverändert mäßig bis böig. Nach zwei aufeinanderfolgenden Siegen ging Kuzmina direkt nach vorn und führte das Feld der 30 Starterinnen aus dem Stadion, dicht gefolgt von Herrmann. Oeberg und Wierer schossen parallel Null und führten eine Gruppe von 13 ebenfalls fehlerfreien Läuferinnen innerhalb von 18 Sekunden aus dem ersten Liegendschießen. Auf der Hälfte der zweiten Runde übernahm Eckhoff die Führungsarbeit und ging vorweg zum zweiten Liegendanschlag.

Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo

Führungstrio

Oeberg traf auch beim zweiten Liegendschießen alle Scheiben, ebenso Fialkova und die Norwegerin. Sie gingen mit 22 Sekunden Vorsprung vor der nächsten Gruppe aus dem Stadion, zu der Preuss, Tandrevold und Clare Egan gehörten. Diese sechs blieben als einzige ohne Fehler. Das führende Trio konnte den Vorsprung bis zur Zwischenzeit an der Kapelle um ein paar Sekunden ausbauen.

Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo

Egan mit fünf weiteren Treffern

Die schwedische Weltmeisterin und Olympiasiegerin gab nun das Tempo vor und stellte sich im ersten Stehendschießen auf die erste Matte. Oeberg und die Slowakin verfehlten einmal, Eckhoff zweimal. Trotzdem kam Oeberg als erste aus der Runde und hatte Fialkova an den Ski-Enden. Egan, inzwischen die einzige Frau, die noch nicht verschossen hatte, rückte auf drei vor, allerdings 10 Sekunden hinter dem Führungsduo. Eckhoff und Herrmann lagen 22 und 24 Sekunden dahinter, konnten aber bis auf 12 Sekunden heranlaufen, als es wieder ins Stadion ging.

Hanna Oeberg mit packendem Massenstartsieg in Oslo

Fehler, aber Führung für Oeberg

Der Wind frischte deutlich auf und alle schossen langsam. Oeberg und Eckhoff verfehlten je einmal, und der schwedische Star lag nun 10 Sekunden vor der norwegischen Rivalin, gefolgt von Egan weitere sieben Sekunden dahinter. Die gefährlich schnelle Deutsche lag noch 17 Sekunden hinter der US-Biathletin.

Eckhoff greift an, Oeberg holt sich den Sieg
Oeberg hatte auf den letzten 2,5 km alles komplett im Griff, während ihre Mannschaftskameradinnen an der Strecke sie mit „Hanna, Hanna“-Rufen anfeuerten. Eckhoff und Egan duellierten sich auf der letzten Runde, bis Eckhoff sich 700 Meter vor dem Ziel absetzte. Die Norwegerin drehte dann auf der Schleife hinter dem Schießstand noch einmal voll auf und versuchte, die Führende noch einzuholen, hatte aber keine Chance. Oeberg reckte die Hände siegreich gen Himmel, Eckhoff und Egan komplettierten das Podest.

Top