Deutschland und Norwegen gewinnen gemischte Staffeln im IBU Cup

Deutschland und Norwegen gewinnen gemischte Staffeln im IBU Cup

Der letzte Wettkampftag der IBU-Cup-Saison war alles andere als einfach. Bei der gemischten Staffel hatten alle Athleten mit Schneefall zu kämpfen. Das deutsche Team aus Marion Deigentesch, Hanna Kebinger, Dominik Schmuck und Lucas Fratzscher konnte das Rennen am Ende nach einer Strafrunde und fünf Nachladern in 1:17:02,2 für sich entscheiden. Das norwegische Duo aus Karoline Erdal und Aleksander Fjeld Andersen machte in der Single-Mixed-Staffel mit elf Nachladern in 42:10,9 das Rennen.

Gemischte Staffel

Zweiter wurde Norwegen mit Emilie Aagheim Kalkenberg, Aasne Skrede, Filip Fjeld Andersen und Sivert Guttorm Bakken nach einer Strafrunde und elf Nachladern mit 11 Sekunden Rückstand. Die große Überraschung des Tages war das tschechische Team aus Anna Tkadlecova, Tereza Vobornikova, Milan Zemlicka und Adam Vaclavik, das es mit sechs Nachladern und 19,9 Sekunden Rückstand als Dritte aufs Podest schaffte.

Russland dominiert zunächst

Nach dem ersten Wechsel schien Russland uneinholbar vorn zu liegen. Obwohl Deigentesch in beiden Schießen alles traf, war die russische Startläuferin Natalia Gerbulova trotz dreier Nachlader schnell genug um die Lücke zu schließen und als Führende zum ersten Wechsel zu kommen, wo sie Ekaterina Noskova mit 10,5 Sekunden Vorsprung vor Deutschland auf die Runde schickte. 

Noskova kam ungeschoren durchs Liegendschießen, musste aber im Stehendanschlag in die Strafrunde und lag vor ihrer letzten Runde auf Rang drei mit 21,7 Sekunden Rückstand auf die Ukraine. Auf Rang zwei lag Schweden mit 12,1 Sekunden Rückstand. Die zweite Läuferin der Ukraine, Vita Semerenko, konnte mit den schnelleren Rivalinnen nicht mithalten und kam als Dritte zum Wechsel. Schweden wechselte auf Rang eins, Noskova hatte ihre Strafrunde auf der Strecke aber schon wieder gutgemacht und übergab auf Rang zwei mit nur 0,7 Sekunden Rückstand auf Schweden. Deutschland übergab wegen einer Strafrunde für Kebinger auf Rang sechs.

Deutschland und Norwegen gewinnen gemischte Staffeln im IBU Cup

Die Russen waren auf der Strecke stark, und so mussten sich die Schweden gehörig ins Zeug legen, um den Anschluss nicht zu verlieren. Nach dem Liegendschießen lag Suchilov wieder vorn und Schweden 5,1 Sekunden dahinter auf Rang zwei. Die Ukraine verteidigte mit 10,3 Sekunden Rückstand den dritten Rang weiter, die tschechische Staffel holte aber weiter auf und lag mit 10,7 Sekunden Rückstand knapp dahinter. Suchilov verteidigte die Führung bis zum letzten Wechsel und schickte Babikov mit soliden 13,6 Sekunden Vorsprung vor den Tschechen auf die letzte Runde, die sich auf Rang zwei vorgekämpft hatten. Schmuck brauchte für Deutschland nur einen Nachlader und kam als Dritter mit 16 Sekunden Rückstand auf Russland zum Wechsel.

Deutschland rückt für auf eins, Russland rutscht vom Podest

Babikov hatte die Chance, für sein Team den Sieg zu holen. Im Liegendschießen handelte er sich aber eine Strafrunde ein, und damit fiel das russische Team aus dem Rennen um den Sieg. Fratzscher holte mit fünf Treffern im Liegendanschlag einen Vorsprung von 10 Sekunden heraus. Die Tschechen lagen auf Rang zwei, Norwegen schob sich vor auf drei. Mit einer zweiten makellosen Schießeinlage im Stehendanschlag sicherte Fratzscher Deutschland den Sieg. Mit einer schnellen Schlussrunde konnte Bakken für Norwegen noch einen Platz gutmachen und verdrängte Tschechien auf Platz drei.

Single-Mixed-Staffel

Für Russland holten Anastasiia Egorova und Vasilii Tomshin mit sechs Nachladern und 20 Sekunden Rückstand auf Norwegen Platz zwei. Frankreich mit Paula Botet und Sebastien Mahon brauchte acht Nachlader und sicherte sich mit 41,4 Sekunden Rückstand Platz drei.

Russland, Norwegen und Frankreich machen es unter sich aus

Dank zweier guter Schießleistungen konnte Egorova für Russland früh in Führung gehen. Frankreich wechselte auf zwei mit 16,3 Sekunden Rückstand, Italien auf drei mit 23,9 Sekunden Rückstand. Erdal für Norwegen brauchte auf ihrer ersten Runde fünf Nachlader und war beim Wechsel Sechste.

Tomshin kam zu seinem ersten Liegendschießen mit 17,5 Sekunden Vorsprung auf Mahon, brauchte aber drei Nachlader für seine Scheiben und ging als Dritter wieder auf die Strecke. Mahon und Andersen kamen beide ohne Fehler durch und gingen auf eins und zwei zurück auf die Runde. Nun war es ein Duell zwischen Norwegen und Frankreich. Die beiden schossen im Stehendanschlag Seite an Seite, und während Andersen nur einmal verfehlte, brauchte Mahon alle drei Nachlader. Damit hatte Norwegen beim zweiten Wechsel 21,4 Sekunden Vorsprung.

Deutschland und Norwegen gewinnen gemischte Staffeln im IBU Cup

Die drei führenden Teams kamen alle ohne Probleme durch das nächste Liegendschießen, und die Platzierungen blieben unverändert. Im Stehendanschlag kam allerdings keine der drei Frauen ohne Nachlader aus. Während Botet und Egorova nur einen Nachlader brauchten, verfehlte Erdal gleich zweimal. Sie hatte jedoch ausreichend Vorsprung, um trotzdem noch mit 23 Sekunden Vorsprung auf Frankreich an Andersen zu übergeben. Russland wechselte auf drei, 4,8 Sekunden hinter Botet.

Mit einer souveränen Laufrunde baute Andersen den Vorsprung seines Teams weiter aus und konnte ihn trotz zweier Nachlader in seinem letzten Liegendschießen verteidigen. Beim letzten Stehendschießen in diesem Rennen schoss der Norweger schnell und ging mit 27,5 Sekunden Vorsprung auf seine Schlussrunde. Während Andersen für Norwegen zum Sieg lief, duellierten sich Frankreich und Russland weiter um Platz zwei. Sie schossen im letzten Stehendschießen noch einmal Seite an Seite, und während der Russe alle Scheiben sofort traf, brauchte sein französischer Kontrahent drei Nachlader und fiel 15 Sekunden zurück. Für Russland wurde es Platz zwei, Frankreich schaffte es auf den dritten Platz.

Saison 2020/2021 im IBU Cup endet mit letzten Kristallkugeln

Heute endete die Saison 2020/21 im IBU Cup, und die letzten Kristallkugeln wurden an die Siegerinnen und Sieger vergeben. Norwegen bekam die Kristallkugeln für die gemischten Staffeln im IBU Cup und die Nationencupwertung der Männer im IBU Cup überreicht.

Deutschland und Norwegen gewinnen gemischte Staffeln im IBU Cup

Die russische Mannschaft gewann die Nationencupwertung bei den Frauen.

Deutschland und Norwegen gewinnen gemischte Staffeln im IBU Cup
Top