IBU etabliert Expertengruppe für Nachhaltigkeit für eine externe Perspektive

IBU etabliert Expertengruppe für Nachhaltigkeit für eine externe Perspektive

Nachdem die Langzeitstrategie der IBU – Target 26 – angenommen wurde, wird nun an der Umsetzung eines umfassenden Nachhaltigkeitsprogramms gearbeitet. Um das ehrgeizige Ziel, führender internationaler Sportverband im Bereich Nachhaltigkeit zu werden, umzusetzen, sollen mithilfe des Programms strategische Rahmenbedingungen festgelegt werden, welche der weltweiten Biathlonfamilie innerhalb aller drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Umwelt, soziale und wirtschaftliche Ebene – zugutekommen.

Um die Hauptrisiken und -möglichkeiten in Bezug auf Nachhaltigkeit effektiv anzugehen, hat die IBU eine führende Expertengruppe einberufen, die die brandneue Sustainability Expert Reference Group verstärkt.

Die Sustainability Expert Reference Group (ERG) setzt sich aus internationalen Experten und Vordenkern zusammen, die die IBU extern zum Thema Nachhaltigkeit beraten. Die Mitglieder der Gruppe vereint die Leidenschaft, eine nachhaltige Entwicklung im Bereich Sport im Allgemeinen und im Biathlonsport im Besonderen umzusetzen. Sie repräsentieren unterschiedliche Wissensbereiche und werden eine wichtige Rolle dabei spielen, dass die Nachhaltigkeitsstrategie der IBU fertiggestellt und aus einer externen Perspektive heraus unter die Lupe genommen wird.

„Dank der weltweiten Fanbasis hat Biathlon die einmalige Gelegenheit, sich mit Millionen Menschen zu verbinden und die Wichtigkeit des Kampfes gegen den Klimawandel in alle Winkel der Welt zu tragen. Wir alle können dazu beitragen, indem wir täglich bewusste Entscheidungen treffen. Es ergibt Sinn, dass die IBU die Führungsrolle auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung im Sport übernimmt. Und ich freue mich, Teil dieses Teams zu sein“, sagte Laura Dahlmeier, mehrmalige Olympiasiegerin und Weltmeisterin, die in der ERG als Athletenvertreterin fungiert.

IBU etabliert Expertengruppe für Nachhaltigkeit für eine externe Perspektive

„Wir brauchen eine starke Führungskraft in Hinblick auf Klimaschutz im Wintersport – und zwar jetzt. Die IBU kann mithilfe eines kulturellen Wandels und der Einführung CO2-armer Lösungen bei Veranstaltungen und im Tagesgeschäft den Weg weisen und eine Vorbildfunktion für andere Wintersportarten, die Wintersportindustrie und die Entscheidungsträger einnehmen. Die Strategie Target 26 gibt das sogar vor“, erzählte Brita Staal, Präsidentin von Protect Our Winters (POW), Europa.

Die Expertengruppe zum Thema Nachhaltigkeit hat ihre Arbeit Anfang Juni aufgenommen. Sie wird die IBU-Mitarbeiter bei der Entwicklung einer IBU-Nachhaltigkeitsstrategie unterstützen, welche von allen Interessenvertretern über die kommenden Monate sorgfältig begutachtet wird, bevor sie dem IBU Vorstand beim 14. IBU Kongress in Prag, Tschechien, vom 13. bis 15. November 2020 zur Abstimmung vorgelegt wird.

Als Mitglieder der Expertengruppe vertreten sich die Experten selbst und nicht den nationalen Mitgliedsverband ihres Landes, sofern nicht speziell anders festgelegt.

Mitglieder der Sustainability Expert Reference Group:

  • Yannick Aujouannet (FRA)
  • Denis Bochatay (SUI)
  • Franck Choquard (SUI)
  • Laura Dahlmeier (GER)
  • Erik Melin Söderström (SWE)
  • Daniel Osterauer (AUT)
  • Marisa Schlenker (USA)
  • Brita Staal (NOR)
  • Diego Züger (SUI)
IBU etabliert Expertengruppe für Nachhaltigkeit für eine externe Perspektive

Über die Mitglieder der Sustainability Expert Reference Group (in alphabetischer Reihenfolge):

Yannick Aujouannet (FRA)

Yannick fungiert sowohl als Generalsekretär des Biathlonweltcups in Annecy-Le Grand Bornand als auch als Veranstaltungs- und Nachhaltigkeitsentwicklungskoordinator im Tourismusbüro in Le Grand Bornand und stellt den IBU Organisierungskomitess somit eine regionale Perspektive der IBU zur Verfügung.

Denis Bochatay (SUI)

Als Leiter der Sport- und Veranstaltungsabteilung bei Quantis International, einer auf Umweltmetriken spezialisierten Beratungsfirma mit Sitz in Lausanne, arbeitet Denis mit verschiedenen internationalen Verbänden und Sportveranstaltern zusammen und weist ihnen den Weg zur Nachhaltigkeit. Der Fokus liegt dabei auf Klimastrategien.

Franck Choquard (SUI)

Als Leiter der Inhalts- und Serviceabteilung von Eurovision Sport, einer Tochter der European Broadcasting Union (EBU), präsentiert Franck den Medienpartner der IBU, welcher die Biathlonveranstaltungen nicht nur weltweit überträgt, sondern auch eine wichtige Rolle dabei spielt, das Bewusstsein für Umweltfragen zu wecken und den Klima-Abdruck des Profisports zu verkleinern.

Laura Dahlmeier (GER)

Die mehrmalige Olympiasiegerin und Weltmeisterin Laura Dahlmeier trat im Mai 2019 vom aktiven Sport zurück. Sie ist eine erfahrene Alpinistin, Autorin eines Kinderbuchs zum Thema Klimaschutz und Botschafterin der Stiftung Eagle Wings.

Erik Melin Söderström (SWE)

Erik ist Klima- und Schneeexperte der Peak Innovation, eines innovativen Ökosystems, das die Entwicklung kluger, nachhaltiger Lösungen im Tourismus-, Outdoor- und Sportbereich in Östersund, Schweden, unterstützt.

Daniel Osterauer (AUT)

Daniel repräsentiert den Marketingpartner der IBU, Infront, arbeitet mit den kommerziellen Partner des Biathlonsports zusammen und hilft, ihre Expertise im Bereich Nachhaltigkeit in das Nachhaltigkeitsprogramm der IBU zu implementieren.

Marisa Schlenker (USA)

Marisa ist Expertin auf dem Gebiet der sozialen Nachhaltigkeit und hat bereits bei zahlreichen Projekten zum Thema Gender und Sport als Entwicklungshilfe, darunter auch Global Goals World Cup Erasmus und Play Proud, mitgearbeitet. In ihren Projekten unterstützt sie ebenfalls die Entwicklung von Plänen/Toolkits sowie verschiedene Überwachungs-, Auswertungs- und Lernaktivitäten. Vor kurzem wurde sie Kommunikationsmanagerin bei Yunus Sports Hub.

Brita Staal (NOR)

Brita fungiert als Präsidentin von Protect Our Winters Europa und verfügt über viel Erfahrung im Bereich Nachhaltigkeit – im Umgang mit Risiken, Verantwortlichkeiten, Klimaaktivitäten in globalen Versorgungsketten und in internen Operationen. Sie ließ sich außerdem von Al Gore zum Climate Reality Leader ausbilden.

Diego Züger (SUI)

Als Kodirektor des Marketingbereichs und Mitglied des Vorstands von Swiss-Ski, dem schweizerischen Dachverband für Biathlon und andere Schneesportarten, trägt Diego die Perspektive eines Nationalverbands zur Expertengruppe bei.

Top