Lars Helge Birkeland und Elisabeth Högberg siegen bei IBU-Cup-Verfolgung

Lars Helge Birkeland und Elisabeth Högberg siegen bei IBU-Cup-Verfolgung

Lars Helge Birkeland aus Norwegen holte bei der Verfolgung der Herren beim IBU Cup 7 in Martell mit zwei Strafen in 33:22,4 den Sieg. Am Nachmittag verdoppelte die Schwedin Eliabeth Högberg ihren Sieg und holte bei der Verfolgung der Damen mit einer Strafe in 31:53,8 den ersten Platz.

Verfolgung der Herren

Der zweite Platz im Wettkampf der Herren ging an den Deutschen Erik Lesser, der es Birkeland am Schießstand gleichtat und nur 0,5 Sekunden zurücklag. Mit Lucas Fratzscher wurde ein weiterer Deutscher Dritter, mit einer Strafe und 31,7 Sekunden Rückstand.

Lars Helge Birkeland und Elisabeth Högberg siegen bei IBU-Cup-Verfolgung

Roman Rees aus Deutschland wurde mit zwei Fehlschüssen Vierter und lag dabei 38,6 Sekunden zurück. Der Norweger Endre Strömsheim wurde trotz 5 Strafen Fünfter und führt somit weiterhin in der IBU-CUP-Gesamtwertung, doch trennen ihn nunmehr lediglich zwei Puunkte vom Zweitplatzierten Fratzscher. Tomas Krupcik aus der Tschechischen Republik holte mit drei Fehlern und 1:00,1 Rückstand Platz sechs.

Knappes Rennen

Beim letzten Rennen am letzten Tag des IBU Cup 7 vor den Europameisterschaften wartete ein blauer Himmel und leichter Wind am Schießstand. Birkeland startete mit Startnummer 3 und zwei perfekten Schießleistungen in den Wettkampf und lag nur 0,8 Sekunden hinter Lesser mit Startnummer 9 zurück, der am Schießstand ebenfalls sauber schoss.

Lars Helge Birkeland und Elisabeth Högberg siegen bei IBU-Cup-Verfolgung

Trotz einer Strafe beim ersten Stehendschießen hielt das Duo die Führung und baute den Vorsprung sogar auf 37,3 Sekunden aus. Auch zur letzten Schießeinlage kamen sie gemeinsam an den Schießstand, verfehlten beide einmal und wurden beim Verlassen des Stadions durch nur 0,5 Sekunden getrennt. Der Norweger und der Deutsche blieben während der letzten Runde auf den letzte Metern dicht beieinander, aber Birkeland war etwas schneller und lief nur 0,5 Sekunden vor Lesser über die Ziellinie.

Während Birkeland und Lesser von Anfang an um die Führung kämpften, begann Startnummer 24 Fratzscher mit einer Strafe im ersten Liegendschießen und 1:34 Rückstand zum führenden Norweger. Dank seiner perfekten Leistung an den nächsten drei Schießständen schaffte er es bis zur letzten Runde auf Platz drei, den er sicher bis zum Ziel hielt.

Lars Helge Birkeland und Elisabeth Högberg siegen bei IBU-Cup-Verfolgung

Verfolgung der Damen

Hinter Högberg wurde die Russin Evgeniya Pavlova mit einer Strafe und 57,4 Sekunden Rückstand Zweite, während ihre Teamkollegin Uliana Kaisheva mit demselben Schießergebnis und 1:06,5 Rückstand Dritte wurde.

Platz vier ging mit zwei Strafen und 1:28,2 Rückstand ann Annna Niikulina. Die Ukrainerin Yuliia Zhuravok, die beim Sprint Dritte geworden war, hatte heute zwei Fehler und wurde mit 1:39,0 Rückstand Fünfte. Victoria Slivko aus Russland wurde mit zwei Strafen und 1:44,8 Rückstannd Sechste.

Lars Helge Birkeland und Elisabeth Högberg siegen bei IBU-Cup-Verfolgung

Ein Rezept für den Sieg

Högberg ging mit der frühen Startnummer 1 und 37 Sekunden Vorsprung vor der nächsten Rivalin in den Wettkampf und wurde von Anfang bis Ende nie herausgefordert. Beim zweiten Liegendschießen verfehlte sie einmal, schoss aber bei den nächsten zwei Schießeinlagen im Stehen sauber und ging mit 56,3 Sekunden Führung in die letzte Runde. Wissend, dass ihre Kontrahentinnen weit hinter ihr lagen, genoss sie diese, überquerte die Ziellinie als Erste und holte den zweiten Sieg in Folge.

Wie die Schwedin startete Pavlova mit Startnummer 5 mit einer sauberen Leistung im Liegendschießen. Dadurch rutschte sie auf Rang zwei, den sie auch trotz eines Fehlers in der letzten Runde hielt. Die Russin verließ die Strafrunde mit 45 Sekunden Führung und wurde souverän Zweite. Während das Schicksal des ersten und zweiten Platzes früh im Renne entschieden wurde, entschied sich erst beim letzten Schießen, an wen der dritte Podestplatz gehen würde.

Lars Helge Birkeland und Elisabeth Högberg siegen bei IBU-Cup-Verfolgung

Zhuravok hielt Rang drei über drei Schießeinlagen hinweg trotz eines Fehlschusses beim ersten Stehen und holte beim letzten Stehen eine weitere Strafe, sodass sie aus dem Wettbewerb ausschied. Kaisheva mit Startnummer 23 verfehlte beim dritten Schießen einmal und verließ das Stadion 41 Sekunden hinter der Ukrainerin. Doch dank ihrer akkuraten Schießleistung beim letzten Stehendschießen und ihrer hohen Geschwindigkeit schaffte die Russin es auf Platz drei, den sie bis zur Ziellinie hielt.

Lars Helge Birkeland und Elisabeth Högberg siegen bei IBU-Cup-Verfolgung

Fotos: Harald Deubert

Top