Philipp Nawrath und Elisabeth Hoegberg gewinnen Verfolger im IBU Cup

Philipp Nawrath und Elisabeth Hoegberg gewinnen Verfolger im IBU Cup

Philipp Nawrath aus Deutschland gewann heute beim IBU Cup 1 in Sjusjoen mit einer Strafrunde die Verfolgung der Männer in 32:22,8. Später am Tag siegte die Schwedin Elisabeth Hoegberg im Wettkampf der Frauen mit zwei Strafrunden in 31:07,6.

Verfolgung der Männer

Der Gewinner des gestrigen Rennens, Fredrik Gjesbakk aus Norwegen, wurde mit zwei Fehlern und 27,2 Sekunden Rückstand Zweiter. Platz drei ging an den Deutschen Lucas Fratzscher, der auch mit Startnummer 3 ins Rennen gegangen war, mit drei Fehlern und 33,3 Sekunden Rückstand.

Endre Stroemsheim konnte sich mit zwei Fehlern und 42,2 Sekunden Rückstand von einem 19. Startplatz auf einen vierten Platz im Ziel vorarbeiten. Den fünften Platz belegte Said Karimulla Khalili aus Russland mit einem Fehler und 59,0 Sekunden Rückstand. Sein Mannschaftskamerad Vasilii Tomshin mit Startnummer 20 wurde mit zwei Strafrunden und 1:02,0 Rückstand Sechster.

Führung verspielt

Der letzten Wettkampftag beim IBU Cup von Sjusjoen begann mit der ersten Verfolgung der Saison bei herrlichen Wetterbedingungen: Kein Wind und Temperaturen um -6 Grad. Nach einem Start mit fast 20 Sekunden Vorsprung vor der Meute verteidigte Gjesbakk seinen ersten Platz bis zum letzten Schießen. Er hatte schon im dritten Schießen einmal verfehlt, und nach einem weiteren Fehler im letzten Stehendschießen fiel er auf Rang zwei zurück.

Philipp Nawrath und Elisabeth Hoegberg gewinnen Verfolger im IBU Cup

Während seine Rivalen Fehler machten, nutzte Nawrath mit Startnummer 4 die Chance, die sich ihm bot. Nach einem Fehler im ersten Stehendschießen traf er im letzten Schießen alle Scheiben, was der Preis für den heutigen Sieg war. Er ging mit fast 25 Sekunden Vorsprung vor Gjesbakk auf die Strecke und hielt diesen Abstand souverän bis ins Ziel. Für den Deutschen war es der zweite Sieg: Schon im Vorjahr hatte er den Verfolger im ersten IBU Cup im schwedischen Idre gewonnen.

Drei Rennen, drei Podestplätze

Wie Gjesbakk stieg auch Fratzscher mit einem perfekten ersten Liegendschießen in den Wettkampf ein, sammelte aber in den nächsten drei Schießen je einen Fehler ein. Trotzdem war der Deutsche, der bei den ersten zwei Rennen schon auf dem Podest gestanden hatte, schnell genug, um die Strafrunden zu kompensieren und im Ziel seiner Startnummer 3 treu zu bleiben. Trotz seiner drei Podestplätzen aus drei Rennen ist Fratzscher derzeit zweiter in der Gesamtwertung im IBU Cup. Führender ist Gjesbakk mit nur einem Punkt Vorsprung vor dem Deutschen.

Philipp Nawrath und Elisabeth Hoegberg gewinnen Verfolger im IBU Cup

Verfolgung der Frauen

Irina Starykh, die Sprintsiegerin bei den Frauen, wurde mit nur einem Fehler und 15,4 Sekunden Rückstand auf Hoegberg Zweite. Platz drei ging an ihre Mannschaftskameradin Ekaterina Glazyrina mit einem Fehler und 19,4 Sekunden Rückstand.

Die Norwegerin Synnoeve Solemdal machte mit einem Fehler und 46,6 Sekunden Rückstand einen Sprung von Startplatz 19 auf Platz vier. Fünfte wurde die Schweizerin Irene Cadurisch mit einem Fehler und 55,2 Sekunden Rückstand, Sechste Natalia Gerbulova mit Startnummer 14, die mit zwei Fehlern und 1:13,8 Rückstand ins Ziel kam.

Philipp Nawrath und Elisabeth Hoegberg gewinnen Verfolger im IBU Cup

Kampf um Platz zwei und drei

Von den ruhigen Wetterbedingungen konnten auch die Frauen für ihr Rennen profitieren, sodass viele gute Schießleistungen zu sehen waren. Hoegberg, die ihr Rennen mit der Startnummer 5 und einem Fehler im ersten Schießen begann, blieb bei den nächsten zwei Schießen fehlerfrei. Sie kämpfte sich vor dem letzten Stehendschießen auf Rang eins vor und kam mit über 20 Sekunden Vorsprung auf die Rivalinnen an den Schießstand. Die Schwedin verfehlte die letzte Scheibe, hatte ihre Strafrunde aber absolviert, bevor die Konkurrenz mit dem Schießen fertig war.

Hoegberg hatte einen soliden Vorsprung und den Sieg in der Tasche, doch der Kampf um Platz zwei und drei war noch nicht ausgefochten. Nach je einem Fehler trennten Glazyrina und Starykh zu Beginn der letzten Runde gerade einmal 3 Sekunden. Auf der letzten Runde zeigte Starykh mit Startnummer 1, wie gut sie in Form ist, hängte die Mannschaftskameradin ab und holte sich Platz 2. Damit konnte die Russin auch in der Gesamtwertung des IBU Cup die Führung übernehmen und hat nun 2 Punkte Vorsprung vor Hoegberg.

Philipp Nawrath und Elisabeth Hoegberg gewinnen Verfolger im IBU Cup

Fotos: Jan Rune Bakkelund

Top