Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Sergey Korastylev und Uliana Kaisheva aus Russland sicherten sich den Sieg in der Einfachen Gemischten Staffel beim IBU Cup 6 mit nur zwei Nachladern in 36:20,3. Am Nachmittag gewannen ihre Mannschaftskollegen Anton Babikov, Alexey Slepov, Valeriia Vasnetcova und Victoria Slivko die Gemischte Staffel mit sieben Nachladern in 1:16:24,1.

Einfache Gemischte Staffel

Die Deutschen Marco Gross und Marie Heinrich brauchten sechs Nachlader und holten sich Platz zwei, 1:01,5 hinter den Siegern. Platz drei ging an die Ukrainer Vitaliy Trush und Mariya Kruchova mit vier Nachladern und einem Rückstand von 1:05,7.

Norwegen kam auf Rang vier, Polen auf Platz fünf und die Schweizer wurden trotz dreier Strafrunden Sechster.

Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Umgekehrte Rollen

Der letzte Wettkampftag beim IBU Cup 6 in Lenzerheide begann mit einer spannenden Einfachen Gemischten Staffel. Die Herren starteten als erste ins Rennen und legten insgesamt 6km zurück, während die Damen die letzte Runde liefen und insgesamt 7,5km absolvierten. Fünfzehn Mannschaften gingen an den Start und probierten die umgedrehte Reihenfolge der Geschlechter aus. Russland ging nach dem zweiten Liegendschießen in Führung und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Beim ersten Wechsel lagen Norwegen und die Ukraine auf den Plätzen zwei und drei, 13,1 Sekunde hinter den Führenden. Nun waren die Damen an der Reihe. Kaisheva brauchte stehend einen Nachlader und übergab mit einem Vorsprung von 30 Sekunden auf Norwegen, Deutschland und die Ukraine an ihren Mannschaftskollegen.

Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Perfektes Schießen

Korastylev schoss tadellos, brauchte keinen Nachlader und behauptete die Führung. Hinter Russland lag Deutschland beim letzten Wechsel auf Platz zwei, 36,2 Sekunden zurück. Die Ukraine folgte auf Platz drei mit einem Rückstand von 59,7 Sekunden.

Kaisheva räumte liegend alle Scheiben ab, genauso wie ihre Kontrahentinnen. Beim letzten Stehendschießen schoss die Russin schnell und sauber und ging mehr als eine Minute vor ihren Verfolgerinnen auf die Schlussrunde. Nun kämpften Deutschland und die Ukraine um Platz zwei. Heinrich kam 20 Sekunden vor Kruchova an den Schießstand, musste nachladen und eröffnete der fehlerfrei schießenden Ukrainerin so die Chance, Platz zwei zu übernehmen.

Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Die Deutsche folgte auf Rang drei, 7 Sekunden zurück. Trotz der kurzen Rundenlänge konnte Heinrich Kruchova noch überholen, sich Platz zwei zu sichern und die Ukainerin auf Rang drei zu verweisen. Das Ergebnis heute entsprach der Einfachen Gemischten Staffel in Ridnaun mit Russland auf Platz eins, Deutschland auf zwei und der Ukraine auf drei.

Gemischte Staffel

Platz zwei in der Gemischten Staffel ging trotz zweier Strafrunden und zehn Nachlader an Deutschland, 1:24,9 hinter den Siegern. Dritte wurden die Norweger mit zwölf Nachladern, 1:29,8 zurück.

Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Die Tschechen wurden Vierte, die Österreicher Fünfte und die Franzosen Sechste.

Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Wie im ersten Rennen starteten auch hier die Herren als erste. Beim ersten Wechsel übergab Babikov als Führender an Slepov. Norwegen folgte 9,4 Sekunden dahinter. Die Tschechen, Deutschland und Österreich lagen 25 Sekunden zurück. Auf der zweiten Runde wurden die Windböen am Schießstand stärker und verursachten viele Fehlschüsse. Die Führung wechselte nach dem Stehendschießen: Norwegen schob sich auf Platz eins, Russland folgte 18,9 Sekunden dahinter. Österreich brauchte nur einen Nachlader und lag 1:11,3 zurück. Deutschland musste zweimal in die Strafrunde und folgte 1:27,4 hinter den Norwegern.

Die dritte Runde war entscheidend für den russischen Sieg. Vasnetcova schoss schnell und tadellos sowohl liegend als auch stehend. Norwegen fiel auf Platz zwei zurück, 1:10 hinter den Russen. Deutschland lief auf Platz drei vor, während andere Mannschaften mehr als 2:30 zurücklagen.

Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Kampf um Platz 2 und 3

Russlands Schlussläuferin Slivko schoss fehlerfrei und ließ keine Sekunde lang Zweifel an ihrer Führung aufkommen. Die Sieger standen fest, doch der Kampf um Platz zwei und drei musste zwischen Nadine Horchler aus Deutschland und Emilie Aagheim Kalkenberg aus Norwegen noch ausgefochten werden.

Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Horchler kam vor der Norwegerin zum letzten Schießen und musste zweimal nachladen, während Kalkenberg alles traf. Die junge Norwegerin ging 5 Sekunden vor der Deutschen auf die Schlussrunde, doch die erfahrenere Horchler überholte Kalkenberg und sicherte der deutschen Mannschaft Rang zwei.

Russland gewinnt Mixed-Staffeln im IBU Cup

Fotos: IBU/Vianney Thibaut

Top