Russland dominiert gemischte Staffeln bei IBU JOEM

Russland dominiert gemischte Staffeln bei IBU JOEM

Den Titel der IBU Junioren-Europameister in der gemischten Staffel holten sich heute die Russen Ksenia Dovgaya und Igor Malinovskii mit zehn Nachladern in 42:47,8. Silber ging trotz einer Strafrunde und elf Nachladern mit 6,9 Sekunden Rückstand an die Schweiz. Schweden sicherte sich Bronze mit 7 Nachladern und 22 Sekunden Rückstand.

Bei der gemischten Staffel am Nachmittagdurfte sich Russland gleich noch einmal freuen, als Anastasiia Goreeva, Alina Klevtsova, Aleksandr Bektuganov und Said Karimulla Khalili mit zwölf Nachladern in einer Zeit von 1:18:06,8 die Goldmedaille gewannen. Norwegen holte mit 12 Nachladern und 37,2 Sekunden Rückstand Silber. Die Bronzemedaille ging an Deutschland mit einer Strafrunde, zwölf Nachladern und 1:05,3 Rückstand.

Russland dominiert gemischte Staffeln bei IBU JOEM

Malinovskii stark in Single-Mixed-Staffel

Von einer 7. Position nach dem ersten Wechsel aus legten sich die Russen gehörig ins Zeug und arbeiteten sich bis zum zweiten Wechsel auf Rang drei vor. Dovgaya musste auf der Strecke einige Federn lassen und kam als Fünfte zum letzten Wechsel. Malinovskii bewies auf seiner Schlussrunde, aus welchem Holz er geschnitzt ist und zog an den Rivalen vorbei zum Sieg.

Dovgaya sagte: „Es fühlt sich ganz unwirklich an. Das Niveau hier ist so viel höher als ich gewohnt bin. Ich bin so froh über diesen Sieg. Nach den Tag heute habe ich ganz neue Motivation.“ Staffelpartner Malinovskii erklärte, die Saison sei für ihn nicht besonders gut gelaufen. Auch wenn er gestern im Einzel nur 67. wurde, bleibt Malinovskii motiviert. „Meine Saison läuft nicht besonders gut, aber nach dem Rennen gestern habe ich beschlossen, nie aufzugeben. Egal was passiert, ich werde nie aufgeben und immer weiterkämpfen.“

Russland dominiert gemischte Staffeln bei IBU JOEM

Das Schweizer Duo aus Amy Baserga und Sebastian Stalder, das nach der zweiten und dritten Runde geführt hatte, konnte Silber verteidigen. „Das letzte Schießen ist immer das schwerste, aber am Ende habe ich die Strafrunde vermieden und konnte Platz zwei sichern,“ sagte Stalder.

Russland dominiert gemischte Staffeln bei IBU JOEM

Das schwedische Doppel aus Amanda Lundstroem und Henning Sjokvist gab nach einem siebten Rang beim zweiten Wechsel noch mal alles, Lundstroem legte sich ins Zeug und übergab auf Rang zwei an Sjokvist. Sjokvist sagte: „Ich habe erst auf den letzten Metern begriffen, dass wir die Medaille schaffen können. Ich dachte, Deutschland wäre dicht dran, aber ich habe sie auf Abstand halten können.“

Russland dominiert gemischte Staffeln bei IBU JOEM

Zweites Gold für Russland in gemischter Staffel

Mit insgesamt 12 Nachladern schaffte es das russische Team, die Strafrunde zu vermeiden und fast durchgehend in Führung zu bleiben. Mit sicherem Schießen errang Schlussläufer Khalili eine weitere Goldmedaille für die Russen an diesem Tag.

„Ich möchte mich beim ganzen Team bedanken. Heute ist ein guter Tag für das ganze Team. Nach drei Läufern lagen wir auf einer guten Position und ich bin froh, dass ich im letzten Schießen unter Druck bestehen konnte und meinem Team den Sieg holen konnte,“ sagte Khalili.

Russland dominiert gemischte Staffeln bei IBU JOEM

Hilde Fosse, Randi Sollid Nordvang, Vebjoern Soerum und Sivert Guttorm Bakken holten heute die Silbermedaille. „Ich bin das Rennen schnell angegangen und habe gehofft, dass der Franzose hinterher keine Kraft mehr hat. Auch wenn ich ein oder zwei Nachlader zu viel hatte, war es ein gutes Rennen,“ so der norwegische Schlussläufer Bakken.

Russland dominiert gemischte Staffeln bei IBU JOEM

Für Deutschland holten heute Hanna Kebinger, Juliane Fruehwirt, Tim Grotian und Julian Hollandt Bronze. Fruehwirt ging für Deutschland auf Position 6 ins Rennen, lieferte eine gute Leistung ab und übergab am Ende auf Rang zwei. „Ich war heute müde, aber wir hatten schnelle Ski und haben sie heute auch gebraucht,“ sagte Fruehwirt. Während Grotian ebenfalls gut unterwegs war und als Führender übergab, patzte Hollandt im letzten Schießen, und so war es am Ende ein dritter Platz für die Deutschen.

Mit dem heutigen Ergebnis gewinnt Deutschland die IBU Junioren-Disziplinwertung in der gemischten Staffel 2 Punkte vor Russland.

Bei den IBU Offenen Junioren-Europameisterschaften geht es am 9. März mit den Sprints weiter.

Top