Sivert Guttrom Bakken und Nadia Moser Gewinnen IBU Cup Sprints

Sivert Guttrom Bakken und Nadia Moser Gewinnen IBU Cup Sprints

Sivert Guttorm Bakken aus Norwegen holte seinen ersten Senior-Sieg mit fehlerfreiem Schießen beim IBU Cup 3 im Männer-Sprint in 22:33,3. Später am Tag konnte Nadia Moser der Leistung von Bakken am Schießstand entsprechen und gewann den Damen-Sprint in 20:43,4 um ihr erstes Podium überhaupt zu holen.

Männer-Sprint

Der zweite Platz im Männer-Sprint ging an den Deutschen Lucas Fratzscher, der fehlerfrei schoss, mit 2,4 Sekunden Rückstand, während Simon Fourcade aus Frankreich mit 20,3 Sekunden Rückstand Dritter wurde. Alle drei waren fehlerfrei.

Sivert Guttrom Bakken und Nadia Moser Gewinnen IBU Cup Sprints

Petr Pashchenko aus Russland war seinem ersten Podium der Saison sehr nahe, aber eine Strafe und ein verlorener Skistock beim Liegendschießen brachte ihm nur auf Platz 4, mit 30,4 Sekunden Rückstand. Der Super-Sprint-Sieger Sindre Pettersen aus Norwegen wurde mit zwei Strafen und 35,6 Sekunden Rückstand Fünfter. Ein anderer Norweger, Haavard Gutuboe Bogetveit, wurde trotz drei Fehlschlüsse Sechster, mit 43,1 Sekunden Rückstand.

Sivert Guttrom Bakken und Nadia Moser Gewinnen IBU Cup Sprints

Frühe Startnummer

Ein schöner und sonniger Morgen mit leichtem Wind am Schießstand begrüßte 118 Athleten am letzten Wettkampftag beim IBU Cup 3 in Obertilliach. Frühe Startnummer 2 Bakken startete den Sprint mit einem fehlerfreien Liegendschießen und entsprach dieser Leistung im Stehendschießen. Er verließ das Stadion in der führenden Position und wurde nur von Fratzscher eng verfolgt. Der Deutsche mit dem gleichen idealen Schießen lag 7,1 Sekunden hinter dem Norweger nach dem zweiten Anschlag und reduzierte den Abstand in der letzten Runde. Am Ziel stand Fratzscher nur 2,4 Sekunden von der Spitze.

Fourcade startete seinen Wettbewerb mit der späten Startnummer 108, als fast alle Hauptanwärter bereits fertig waren. Er traf mühelos die 5 Ziele im Liegend und belegte mit 14,6 Sekunden Rückstand den fünften Rang. Sauberes Schießen im Stehend ermöglichte es ihm, sich auf die dritte Position zu bewegen und diese bis zur Ziellinie sicher zu halten.

Damen-Sprint

Natalia Gerbulova aus Russland belegte den zweiten Platz mit einer Strafe und einem Rückstand von 0,4 Sekunden, während der dritte Platz an eine andere Kanadierin Megan Bankes mit einer einzigen Strafe und 0,7 Sekunden Rückstand ging.

Sivert Guttrom Bakken und Nadia Moser Gewinnen IBU Cup Sprints

Perfekt schießende Luise Kummer aus Deutschland wurde Vierte mit einer Strafe und 1,9 Sekunden Rückstand. Larisa Kuklina aus Russland war ebenfalls perfekt am Schießstand und wurde Fünfte mit 2,3 Sekunden Rückstand, während ihre Teamkollegin Svetlana Mironova mit einem Fehler und 6,5 Sekunden Rückstand Sechste wurde.

Sivert Guttrom Bakken und Nadia Moser Gewinnen IBU Cup Sprints

Enges Finish

Ein unglaublicher Damen-Sprint mit erstaunlich knappen Ergebnissen beendete das Wettbewerbsprogramm beim IBU-Cup 3. 104 Damen betraten die Strecken und kämpften um die letzten Medaillen vor der Weihnachtspause. Moser machte ein perfektes Geschenk nicht nur für sich selbst, sondern auch für das gesamte kanadische Team. Sie schoss auf beiden Schießanlagen fehlerfrei und war schnell genug auf der Strecke, um ihren Rückstand von 4,5 Sekunden nach dem Stehend zu verringern. Sie gab am Ziel alles, überquerte die Ziellinie als Erste und konnte die Tränen der Freude nicht zurückhalten.

Sivert Guttrom Bakken und Nadia Moser Gewinnen IBU Cup Sprints

Beim zweiten Schießen verfehlte Gerbulova einmal und verließ das Stadion auf Rang sechs, mit 17,3 Sekunden Rückstand. Sie flog über die Strecken und schaffte es, ihre Position zu erhöhen und als Zweite zu beenden. Frühere Startnummer 13 Bankes hatte den gleichen Fehler im Stehend und die gleiche starke letzte Runde. Sie beendete nur 0,7 Sekunden hinter ihrer Teamkollegin, belegte jedoch ihr erstes Senior-Podium!

Fotos: IBU/Stefan Adelsberger

Top